Produktbeschreibung

Seine extrem kurze Bauweise spart Platz im Prüfstandsaufbau und damit Kosten. Durch die hohe Quersteifigkeit sind Gelenkwellen direkt anflanschbar, zusätzliche Stützlager können in der Regel entfallen.
Die hohe zulässige dynamische Belastung ermöglicht geringere Überdimensionierung bei dynamischen Messungen. Die sehr hohe Torsionssteifigkeit des T10F beseitigt, je nach Anwendung, nahezu die Problematik der Drehmoment-Resonanzschwingungen.
Durch den lager- und schleifringlosen Aufbau entfallen bei dem Drehmoment- Messsystem die Wartungskosten. Der modulare Aufbau ergibt eine Vielzahl von mechatronischen Varianten, damit Sie für Ihre spezifische Anwendung den richtigen Drehmoment-Messflansch auswählen können. Angepasste und erprobte Kupplungen runden den Angebotsumfang ab.

CAD-Zeichnungen und CAD-Modelle

Zu den CAD-Downloads für dieses Produkt

Drehmoment-Messflansch T10F

  • Nenndrehmomente von 50 N•m, 100 N•m, 200 N•m; 500 N•m, 1 kN•m, 2 kN•m, 3 kN•m, 5 kN•m und 10 kN•m
  • Nenndrehzahlen von 8.000 min-1 bis 15.000 min-1
  • Extrem kurze Bauweise
  • Hohe zulässige dynamische Belastung
  • Hohe zulässige Querkräfte und Biegemomente
  • Extrem hohe Drehsteifigkeit
  • Lager- und schleifringlos
  • Abrufbare Kalibriersignale
  • Integrierte Drehzahlmessung (Option)
  • Optional: Integriertes optisches Drehzahl-Messsystem
  • Optional: Kupplungen
Angebot anfordern! Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot an. Wir beraten Sie gerne.