Druck-Kalibrierung

  • Große Spanne von Kalibrierstufen im DAkkS (0,1 bar bis 3600 bar Überdruck)
  • Sehr hohe Genauigkeit durch den Einsatz von Kolbenmanometern (Krafterzeugung durch unmittelbare Massewirkung im Schwerefeld der Erde)