Plug and Measure mit dem elektronischen Datenblatt im Aufnehmer

Das TEDS-Modul ist Herzstück der Aufnehmeridentifikation und ein zentrales Element von IEEE-1451-Schnittstellen. Es kann im Aufnehmergehäuse, im Kabel oder im Stecker verschiedener Aufnehmertypen installiert sein. Das TEDS-Modul beinhaltet ein elektronisches Datenblatt, welches das automatische Einstellen des Messverstärkers ermöglicht.

Folgende Infomationen werden auf dem TEDS-Modul als elektronisches Datenblatt gespeichert:

  • Identifikationsnummern des Sensors
  • Informationen über Kalibrierung
  • Herstellerinformationen

Plug and Measure ist für die Messtechnik das, was Plug and Play in der PC-Technik ist: Die Technologie, die es ermöglicht, einfach 'einstecken und loslegen' zu können. Im Aufnehmer sind dessen wichtige Kenndaten in Form eines elektronischen Datenblatts gespeichert. Der Messverstärker kann diese Daten einlesen und automatisch in die richtigen Einstellungen umsetzen, so dass ohne weiteren Eingriff des Benutzers gleich einheitenrichtig gemessen wird.

In 18 Sekunden zum Messwert*

(*typische Einrichtzeit)

  • Kabel einstecken
  • TEDS-Daten einlesen... per Knopfdruck
  • Optional: Null-Abgleich, Filter einstellen
  • Messergebnis

IEEE 1451.4 - der TEDS-Standard

  • Inhalt und Datenformat des TEDS-Speichers sind weltweit und herstellerunabhängig genormt
  • Auf verschiedene Aufnehmer-Prinzipien anwendbar
  • HBM war gemeinsam mit anderen führenden Herstellern von Aufnehmern und Messverstärkern an der Norm beteiligt

TEDSdongle

TEDSdongle

Zum Lesen und Beschreiben der TEDS-Module von und mit eigenen Daten steht nun der TEDSdongle zur Verfügung. Der TEDSdongle wird einfach über den USB-Anschluss an einen Standard- Windows-PC angeschlossen.

TEDSdongle: Für Ihre individuelle Applikation