Die ATEX-Kennzeichnung erklärt

ATEX leitet sich von ATmosphères Explosibles ab und bezeichnet die EU-Richtlinie 2014/34/EU, die sich mit Geräten und Schutzsystemen befasst, die im explosionsgefährdeten Bereich zum Einsatz kommen. Ziele sind die Vermeidung von Gefahren sowie der Schutz und die Sicherheit von Menschen, die diese Geräte und Schutzsysteme verwenden.

Die ATEX-Kennzeichnungen helfen Ihnen, sich schnell und bequem über die verschiedenen Anwendungen, Schutzkonzepte, Gerätegruppen und Temperaturklassen unserer ATEX-Wägezellen zu informieren

ATEX-Richtlinie 2014/34/EU

Im April 2016 hat die Europäische Kommission die ATEX-Richtlinie 2014/34/EU veröffentlicht, mit der die Richtlinie 94/9/EG abgelöst wurde.

Für Hersteller von explosionsgeschütztem Equipment hat sich nur wenig geändert, da die wesentlichen Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen für explosionsgeschützte Geräte unverändert blieben und alle unter der alten ATEX-Richtlinie 94/9/EG ausgestellten Zertifikate unvermindert weiter gültig sind. Die harmonisierten EN600xx Normen gelten unter der neuen Richtlinie ebenfalls weiter, und auch die Konformitätsbewertungsverfahren blieben gleich.

Erweiterter Geltungsbereich

Mit der der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU wurde der Kreis der Akteure erweitert, indem die Auffassung des Begriffes ‚dem Markt zur Verfügung stellen’ präzisiert wurde.  Neben ‚Herstellern‘ oder ‚Inverkehrbringern‘ bezieht sich die neue Definition auch auf Importeure und Händler, sowie auf alle, die als Betreiber in Eigenbau explosionsgeschütztes Gerät aus Komponenten oder Baugruppen für ihre Firmen herstellen.

ATEX-Kennzeichnungen im Überblick

Da auch Komponenten wie Sensoren und Wägezellen unter die ATEX-Richtlinie fallen, möchten wir Ihnen auf dieser Seite eine Übersicht zu den verschiedenen Kennzeichnungen geben. Informieren Sie sich hier anhand der aktuellen ATEX-Kennzeichnungen schnell und bequem zu den jeweiligen Einsatzbereichen, Sicherheitskonzepten, Gerätegruppen und Temperaturklassen.

ATEX-Plakat downloaden (PDF)

ZÜNDSCHUTZARTEN FÜR ELEKTRISCHE GERÄTE IN GASEXPLOSIONSGEFÄHRDETEN BEREICH

Schutzart

Symbol

Standard-,alternative 

Zone Darstellung Hauptanwendung Norm
Allgemeine Anforderungen         IEC 60079-0
EN 60079-0
UL 60079-0
Erhöhte Sicherheit

e,eb,
ec

1
2

Klemmen und Anschlusskästen, Steuerkästen zum Einbau von Ex-Bauteilen (die in einer anderen Zündschutzart geschützt sind), Käfigläufermotoren, Leuchten

IEC 60079-7
EN 60079-7
UL 60079-7

Druckfeste Kapselung

da
d, db
dc

0
1
2

Schaltgeräte und Schaltanlagen, Befehls- und Anzeigegeräte, Steuerungen, Motoren,

Transformatoren, Heizgeräte, Leuchten

IEC 60079-1
EN 60079-1
UL 60079-1

Überdruck-

kapselung

px, pxb
py, pxb
pz, pzc

1 21
1 21
2 22

Schalt- und Steuerschränke, Motoren

alte Kennzeichnung: pD21, pD22

IEC 60079-2
EN 60079-2
UL 60079-2

Eigensicher-

heit

ia
ib
ic

0
1
2

Mess- und Regeltechnik, Feldbustechnik, Sensoren, Aktoren

[Ex ib] = Zugehöriges elektrisches Betriebsmittel − Installation im sicheren Bereich

alte Kennzeichnung:

iaD = Einsatz in Zone 20, 21, 22

ibD = Einsatz in Zone 21, 22

IEC 60079-11
EN 60079-11
UL 60079-11

        Eigensichere Systeme

IEC 60079-25
EN 60079-25
UL 60079-25

Ölkapselung

o, ob
oc

1
2

Transformatoren, Anlasswiderstände

IEC 60079-6
EN 60079-6
UL 60079-6

Sand-

kapselung
q, qb 1 Sensoren, Anzeigegeräte, elektronische Vorschaltgeräte, Transmitter IEC 60079-5
EN 60079-5
UL 60079-5

Verguss-

kapselung

ma
mb
mc

0 20
1 21
2 22

Schaltgeräte für kleine Leistungen, Befehls- und Meldegeräte, Anzeigegeräte, Sensoren IEC 60079-18
EN 60079-18
UL 60079-18
Zündschutzart „n”

nA, nAc
nC, nCc
nR, nRc

2
2
2

Alle elektrischen Betriebsmittel für Zone 2
nA = nichtfunkende Betriebsmittel
nC = funkende Betriebsmittel, in denen die Kontakte in geeigneter Weise geschützt sind nR = schwadensichere Gehäuse
IEC 60079-15
EN 60079-15
UL 60079-15
Optische Strahlung

op_, op_a
op_, op_b
op_, op_c

0 20
1 21
2 22

op is = eigensichere optische Strahlung

op pr = geschützte optische Strahlung

op sh = Sperrung optischer Strahlung

IEC 60079-28
EN 60079-28
UL 60079-28
Schutz durch Gehäuse

ta
tb
tc

20
21
22

Schaltgeräte und Schaltanlagen, Steuer-, Anschluss- und Klemmenkästen, Motoren, Leuchten

IEC 60079-31
EN  60079-31
UL  60079-31

 

GERÄTEKATEGORIE UND GERÄTESCHUTZNIVEAU (EPL)

Nach EU-Richtlinien 2014/34/EU (ATEX)

nach IEC und CENELEC

 
Gerätegruppe Gerätekategorie EPL

ausreichende Sicherheit

Schlagwettergefährdete Grubenbaue

I

M1 Ma

Bei seltenen Fehlern

I M2 Mb

Bis zum Abschalten des Gerätes

Gasexplosionsgefährdete Bereiche

II 1G Ga

Zone 0       Bei seltenen Fehlern

II 2G Gb

Zone 1       bei vorhersehbaren Fehlern

II 3G Gc

Zone 2       bei normalem Betrieb

Bereiche mit brennbarem Staub

II 1D Da

Zone 20     bei seltenen Fehlern

II 2D Db

Zone 21     bei vorhersehbaren Fehlern

II 3D Dc

Zone 22     bei normalem Betrieb

(1)G zugehöriges elektrisches Betriebsmittel − Installation im sicheren Bereich

 

  ELEKTRISCHE GERÄTE
ATEX

II (1) 2G

Ex             d [ia Ga]              IIC

T4

Gb*

IECEx  

Ex             d [ia Ga]              IIC

T4

Gb*

NEC 500

       

NEC 505

 

I (1) 1A

T4

 

NEC 506

       
 

*Werden die alternativen Symbole verwendet, so kann der EPL entfallen.

 

GRUPPEN

IEC / CENELEC / NEC 505 / NEC 506

NEC 500

Gruppe I

Schlagwettergefährdete Grubenbaue
 

Methan

   

Gruppe II

Untergruppen

Gasexplosionsgefährdete Bereiche:

Typisches Gas

Klasse I

Untergruppen

IIA

Propan

Propan

Klasse I Gruppe D

IIB

Ethylen

Ethylen

Klasse I Gruppe C

IIC Wasserstoff Wasserstoff Klasse I Gruppe B
 

Acetylene

Acetylene

Klasse I Gruppe A

Gruppe III

Untergruppen

Bereiche mit brennbarem Staub


Art des Staubes

Klasse II / III

Untergruppen
IIIA

Brennbare Flusen

Fasern und Flusen

Klasse III

IIIB

Nicht leitfähiger Staub

Nicht kohlehaltiger Staub

Klasse II Gruppe G

IIIC

Leitfähiger Staub

Kohlehaltiger Staub

Klasse II Gruppe F

Metallstaub

Klasse II Gruppe E

 

      TEMPERATUREINTEILUNG

Maximale Ober-
flächentemperatur

 Gas-Temperaturklassen 

Maximale Ober-
flächentemperatur

Gas-Temperaturklassen 

Gerätekennzeichnung

Gerätekennzeichnung

NEC 500

CENELEC / IEC /NEC 505

NEC 500

CENELEC / IEC /NEC 505

450°C T1 T1 200°C T3  
300°C T2 T2 180°C T3A  
280°C T2A   165°C T3B  
260°C T2B   160°C T3C  
230°C T2C   135°C T4 T4
215°C

T2D

  120°C T4A  

Staub: Angabe der maximalen Oberflächentemperatur in °C

100°C T5 T5
85°C T6 T6

 

ZONEN

Gefährliche

explosionsfähige Atmosphäre

Ständig, häufig oder

langzeitig

Gelegentlich

 Selten und kurzzeitig

Gas

CENELEC/IEC/NEC 505

Zone 0 

Zone 1

Zone 2

NEC 506 (Class I)

Division 1

Division 2
Staub CENELEC/IEC/NEC 505 Zone 20 Zone 21 Zone 22

NEC 506 (Class II, III)

Division 1

Division 2

 

Folgende Produkte sind in ATEX-zertifizierten Ausführungen erhältlich

*Biegestab- und RTN-Wägezellen sind ebenfalls in EAC-konformen Varianten verfügbar. Wenn Sie mehr über HBK-Produkte mit ATEX- oder EAC-Kennzeichnungen erfahren möchten,  kontaktieren Sie uns hier.

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.