HBK unterstützt die Produktion der berühmten Käsesorte Reblochon

1936 wagte Camille Chabert den Schritt und gründete seine Käserei mit dem Hauptziel, lokales Know-how und Fertigkeiten der Käseherstellung voranzubringen. Sein Sohn Gérard, diplomierter Käsermeister, tat sich 1965 mit ihm in der Käserei in Annecy-le-Vieux zusammen.

Heute, mehr denn je, engagiert sich diese Familie, die tief im Herzen ihres Terroirs verwurzelt ist, dafür, die Tradition lebendig zu halten und zugleich die heutigen Erfordernisse zu erfüllen.

Um dies zu erreichen und den Anforderungen der internationalen Märkte gerecht zu werden, ist Fruitières Chabert stets innovativ und auf der Suche nach neuen Technologien, um jede Phase der Herstellung des Reblochon-Käses – einschließlich des Sortierens und Verwiegens – zu optimieren, bevor er im Keller zur Reifung eingelagert wird. Ziel ist die strikte Einhaltung der Spezifikationen dieses Käses mit geschützter Ursprungsbezeichnung, der durch eine Reihe von Gütesiegeln gekennzeichnet wird.

Problem

Fruitières Chabert möchte die Produktionslinien für seinen berühmten Reblochon-Käse optimieren, dabei bestehende Qualitätsstandards einhalten und gleichzeitig die Anforderungen der Lebensmittelbranche erfüllen.

Lösung

Die Käserei verwendet eine von Fine-Spect entwickelte Lösung: eine leicht zu reinigende Kontrollwaage auf Basis der digitalen Wägezelle FIT7A, die die Verpackungslinie effizient steuert und Produkte mit abweichendem Gewicht sofort aussortiert. 

Ergebnis

Die Wägezelle FIT7A ermöglicht hohe Geschwindigkeiten bei der Verpackung und gleichzeitig genaue und zuverlässige Messungen. Die hermetische Abdichtung und Korrosionsbeständigkeit garantieren Langlebigkeit unter extremen Bedingungen und ermöglichen schnelle Reinigungsprozesse gemäß den Standards der Lebensmittelindustrie. Die Wägezelle ist zudem mit Standard-Kommunikationsprotokollen kompatibel und vereinfacht so die Inbetriebnahme sowie Reparatur- und Wartungsarbeiten.

Chabert und Fine-Spect: eine Partnerschaft für Genauigkeit bis auf‘s Gramm!

Darauf bedacht, seine Produktions- und Verpackungslinien ohne Beeinträchtigung der Qualität und bei gleichzeitiger Erfüllung der Anforderungen der Standards der Lebensmittelindustrie zu optimieren, hat sich Fruitières Chabert an verschiedene Unternehmen gewandt, die für ihr Fachwissen und Know-how anerkannt sind. Die französische Herkunftsbezeichnung AOP (Appellation d‘Origine Protégée), früher AOC (Appellation d’Origine Contrôlée) stellt strenge Anforderungen, d.h. jedes ausgewählte Unternehmen muss in der Lage sein, sich für die Echtheit aller für den nationalen und internationalen Export seiner Produkte erforderlichen Zertifizierungen zu verbürgen und dabei lokales Know-how im Einklang mit den Traditionen Savoyens zu erhalten.

Reblochon de Savoie AOP: 13 cm im Durchmesser mit einem Gewicht von fast 500 g

Was die Wäge- und Sortiervorgänge betrifft, so erfordert der Käse und insbesondere der berühmte Reblochon der Familie Chabert ein hohes Maß an Präzision und Zuverlässigkeit. Daher war es notwendig, einen Partner hinzuzuziehen, der alle Anforderungen der Lebensmittelproduktion in Bezug auf Messleistung, Zuverlässigkeit und Robustheit erfüllen konnte.

Chabert wandte sich daher an Fine-Spect, ein Unternehmen, das sich nicht nur auf dynamisches Sortieren, Kalibrieren und Wiegen spezialisiert hat, sondern auch Maschinen für die Agrar- und Lebensmittelindustrie herstellt. Es ist für die Qualität seiner Entwicklungen anerkannt und ein langjähriger Partner von HBM.

Wägezellen FIT7A: der Herausforderung gewachsen

Herzstück der für Chabert entwickelten Kontrollwaage ist die digitale Wägezelle FIT7A von HBM. Diese Wägezelle basiert auf dem Dehnungsmessstreifen-Prinzip und bietet unerreichte Leistung im Bereich des dynamischen Wiegens in der Lebensmittelindustrie.

Jean Marc Dumont, Gründer von Fine-Spect, erläutert: „Wir mussten eine Wägezelle finden, die den neuen Markterwartungen und Spezifikationen gerecht wird.“ Dazu gehörten:

  • Leistungsfähigkeit auf rein messtechnischer Ebene
  • Extrem schnelle Gewichtsermittlung zur Anpassung an immer höhere Verpackungsgeschwindigkeiten
  • Langfristige Robustheit und Zuverlässigkeit
  • Perfekte Abdichtung und Korrosionsbeständigkeit zur Erfüllung der Anforderungen der Molkereiindustrie hinsichtlich der Hochdruckreinigung
  • Möglichkeit der Anbindung an amtliche Stellen
  • Kompatibilität mit in dieser Branche verwendeten Standard-Kommunikationsprotokollen

Jean Marc Dumont von Fine-Spect fährt fort:

Fine-Spect setzte auf Hottinger Brüel & Kjær und sein Vorzeigeprodukt im Bereich des dynamischen Wiegens, die digitale Wägezelle FIT7A von HBM.

Fine-Spect, Fruitières Chabert und HBK: eine Zusammenarbeit, die sich lohnt

Monsieur Favre, Produktionsleiter der Käserei Chabert, unterstreicht die Bedeutung der Kompetenz von Fine-Spect für die Entwicklung einer zuverlässigen und langlebigen Verpackungslinie zum Sortieren von Reblochon, bevor er zur Reifung in den Keller geht: „Diese Anlage wird manchmal extremen Einsatzbedingungen ausgesetzt sein, beispielsweise dem Auseinanderbauen und der täglichen Reinigung mit Hochdruckdampf nach Lebensmittelstandards. Daher ist es wichtig, dass die Geräte robust sind und zugleich höchsten Ansprüchen genügen, damit unsere Techniker keine Schwierigkeiten haben Probleme schnell zu lösen. Die von Fine-Spect erarbeitete Lösung mit den Wägezellen FIT7A von HBM sorgt für Effizienz und Erfolg.“

Für Fruitières Chabert ist das individuelle Gewicht der Produkte entscheidend. Auf diese Weise sortiert die Maschine Produkte mit abweichendem Gewicht aus und liefert dem Käser einen genauen Überblick über die Tagesproduktion. Eine genaue Kenntnis des Gewichts des Käses nach seiner Herstellung ist zudem ein Indikator für den Prozess des Entzugs von Flüssigkeit und ermöglicht die Steuerung der Erträge. Hottinger Brüel & Kjær bietet für jeden dieser Bereiche innovative Sensorlösungen an.

Die Marke HBM verfügt über 70 Jahre Erfahrung und Know-how im Bereich der Instrumentierung von Verpackungslinien und der Wägetechnik und bietet weltweit anerkanntes Fachwissen und Marktführerschaft in vielen Branchen. Fruitières Chabert ist ein weiteres Beispiel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Fruitières Chabert

Die Käserei Fruitières Chabert ist ein Familienunternehmen, das seit drei Generationen Käse und andere Spezialitäten herstellt, mit großem Respekt für Tradition, Erbe und Terroir Savoyens, das in der Region Auvergne-Rhône-Alpes in Frankreich liegt. Beginnend im Jahr 1936 mit der Herstellung lediglich von Emmentaler, hat die Käserei den Weg der schrittweisen Diversifikation und Erweiterung ihrer Produktion eingeschlagen und bietet verschiedene Käsesorten in Schnitt- und Self-Service-Varianten an, die in Molkereien, Supermärkten, Spezialitäten- und Lebensmittelgeschäften verkauft werden. Das Unternehmen hat sich zudem von einem lokalen zu einem globalen Geschäft entwickelt, das sich auf den Export von Käse aus Rohmilch und pasteurisierter Milch spezialisiert hat..

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.