Prüfmaschinenhersteller Hoytom vertraut auf die Kraftaufnehmer U10M von HBK

Das spanische Unternehmen Hoytom hat sich auf die Herstellung von elektrohydraulischen und elektromechanischen Prüfmaschinen für die Qualitätskontrolle sowie für die Werkstoffprüfung spezialisiert. Die Nennkräfte der Maschinen liegen zwischen 5 kN und 2000 kN für Zug- und sogar noch größere Kräfte für Druckkraftversuche.

Hoytom-Prüfmaschinen gewährleisten, dass viele Produkte, die täglich gekauft werden, genau so funktionieren, wie sie sollen. Prüfmaschinen kommen während des gesamten Fertigungsprozesses eines Produkts zum Einsatz − vom Rohmaterial bis zu den vielen Zwischenstufen, aus denen eine Baugruppe besteht. Seit 1996 ist das Hoytom-Labor ist durch die ENAC, die spanische Akkreditierungsstelle, zertifiziert und bietet auch Kalibrierdienstleistungen vor Ort beim Kunden an. Dazu zählt die Erstellung der entsprechenden Zertifikate.

Hoytom wurde 1961 gegründet. Sitz ist im baskischen Leioa in der Nähe von Bilbao. Ein Schwerpunkt von Hoytom sind statische zerstörende Prüfungen, bei denen die zu prüfenden Proben bis zum Bruch gedehnt oder gestaucht werden. Hoytom ist ein Familienunternehmen in der dritten Generation. Schon früh hat Hoytom erkannt, dass Qualität, Tatkraft und die beste Hardware Schlüsselfaktoren für die Wettbewerbsfähigkeit in der komplexen und globalisierten Welt der Prüfungmaschinentechnik sind.

Problem

Alles, was den Markt, den Endverbraucher, die Industrie, das Bauwesen oder hochmoderne Unternehmen erreicht, hat irgendeine Art von Prüfung oder Qualitätskontrolle durchlaufen. Jeder, der bisher keinen Kontakt zur Materialprüfung hatte, ist von Größe und Umfang dieses Fachgebietes überrascht. Heute wäre es undenkbar, dass ein Stuhl nach einigen Tagen des Gebrauchs bricht, ein Fahrzeugbauteil unter den physikalischen Beanspruchungen versagt oder ein Rohr den Drücken der hindurchlaufenden Flüssigkeit nicht standhalten kann. Die Garantie dafür, dass dies nicht geschieht, sind die unzähligen Material- und Bauteilprüfungen, die zuvor durchgeführt werden. Diese Tests erfolgen mithilfe hochwertiger Prüfmaschinen, wie sie Hoytom anbietet, um zuverlässige und genaue Ergebnisse zu gewährleisten.

Lösung

Hoytom benötigt für seine Maschinen qualitativ hochwertige Kraftaufnehmer, denn nur so kann für den wichtigsten Aspekt der Prüfungen – die Eingangsdaten – absolute Zuverlässigkeit sichergestellt werden. Durch die Ausstattung seiner Maschinen mit Kraftaufnehmern von HBK (zuvor HBM) kann Hoytom die höchsten Standards in der Branche bieten. Somit kann Hoytom seine Maschinen mit einer Garantie von drei Jahren anbieten. Hoytom nutzt darüber hinaus auch die Marke HBK als Marketinginstrument, da der Markt die Zuverlässigkeit und Qualität von HBK schätzt.

Ergebnisse

Die Kraftaufnehmer in den Hoytom-Prüfmaschinen sorgen für bestmögliche  Genauigkeit in allen Messbereichen. In Kombination mit der Hoytom-eigenen Software für Prüfablauf und Messdatenverarbeitung und der maßgeschneiderten Elektronik werden bei einfacher und intuitiver Bedienung sehr hohe Effektivität, Leistung und außergewöhnlich gute Genauigkeit erreicht. Dieses hohe Qualitätsniveau erlaubt Hoytom den Einstieg in den internationalen Markt, ermöglicht eine Exportquote von 50 % und sichert die Loyalität seiner Kunden, die sich nicht nur auf die Erfahrung und das Wissen von Hoytom verlassen, sondern auch auf die Technologie, auf der die Maschinen des Unternehmens basieren.

Prüfungen sind so komplex wie überraschend. Neulinge auf dem Gebiet erkennen schnell, dass Prüfungen allgegenwärtig sind. Die Qualität nahezu jedes Artikels in jedem Bereich wird durch eine unglaublich breite Palette von Prüfverfahren gesichert.

Hoytom-Maschinen sind seit der Firmengründung stark in diesem Feld vertreten: Ob Muttern, Schrauben, verschiedene Stahlsorten oder Verbundwerkstoffe, Automobil- und Flugzeugteile, Kabel und Beton – Prüfmaschinen von Hoytom haben all das schon getestet.

Das Hoytom-Management sieht die Stärken des eigenen Unternehmens im Bereich der großen Maschinen und komplexen Anwendungen. 

Zu den Prüfmaschinen von Hoytom gehören auch Härteprüfer und Pendelschlagwerke, mit denen Härte und Zähigkeit von Werkstoffen bestimmt werden. Hoytom hat sich bei seinen Universalprüfmaschinen und Härteprüfmaschinen zur Durchführung von Härteprüfungen nach Rockwell und Brinell stets auf die HBK-Produkte der Marke HBM, genauer gesagt die HBM-Kraftaufnehmer, verlassen und integriert diese in alle seine Maschinen. Dadurch ist das Unternehmen inzwischen zu einem der Hauptkunden von HBK in Spanien geworden.

Dieses Engagement verstärkte sich 2015 noch weiter, als das derzeitige Management von Hoytom die Führung übernahm. Man war davon überzeugt, dass einer der Schlüsselfaktoren zur Verbesserung der Maschinen die Entscheidung für genau diese Kraftaufnehmer und für HBK als Partner war. Die Entscheidung stützte sich auf positive Erfahrungen, denn HBK belieferte das Unternehmen bereits seit langem mit Kalibriernormalen und Messgeräten für Kalibrierungen. Dadurch konnten Arbeitszeiten und Störungen reduziert und das Ansehen von Hoytom-Maschinen auf dem Markt verbessert werden.

Das Unternehmen bietet nun Prüfmaschinen mit hochwertigen Kraftaufnehmern an. Dies garantiert den Kunden letztlich Sicherheit und Qualität. Alles in allem war es eine wegweisende strategische Entscheidung für das Unternehmen, alle Prüfmaschinen mit den Kraftaufnehmern U10M von HBK auszustatten. 

Hoytom-Prüfmaschinen mit HBK-Kraftaufnehmern können in der Genauigkeitsklasse 05 gemäß der einschlägigen internationalen Norm betrieben werden und bieten einen großen Messbereich – eine Anforderung, die Unternehmen, die Tests durchführen, immer häufiger stellen. Vor allem jedoch garantiert dies eine sachgemäß durchgeführte Prüfung. Im Bereich der Prüfungen ist es von entscheidender Bedeutung, in Spitzenprodukte eines renommierten Unternehmens wie HBK zu investieren, um eine zuverlässige Datenerfassung sicherzustellen. Darüber hinaus ist es wichtig zu garantieren, dass die Kraftaufnehmer auch über eine längere Zeit zuverlässige Daten liefern und entsprechende Anpassungen schnell und einfach vorgenommen werden können.

Über Hoytom

Hoytom wurde 1961 von Don Cipriano del Hoyo gegründet und wird heute in dritter Generation geführt. Was die 60er Jahre besonders hervorhebt ist, dass die Industrie im Baskenland immer mehr an Bedeutung gewann. Die neuen Unternehmen benötigten Maschinen, die sie bisher in führenden europäischen Ländern wie Deutschland oder sogar in überseeischen Ländern wie den USA erworben hatten, der Außenhandel lief jedoch nicht so flüssig wie heute.