Nutzen Sie die vielen neuen Vorzüge des Messens mit Licht - ohne auf die Robustheit und Einfachheit eines klassischen Dehnungsmessstreifens verzichten zu müssen.

Der optische Dehnungsmessstreifen OL von HBM FiberSensing besteht aus Glasfasern, deren winziger Kern über einen Durchmesser von gerade einmal 5 Mikrometer verfügt. Zum Vergleich: Der Durchmesser eines menschlichen Haars liegt zwischen 60 und 80 Mikrometern. Der Faserkern ist ummantelt von einer Schicht aus reinstem Glas

Das Funktionsprinzip

Durch die eingeleitete Dehnung verändert sich der Abstand der Reflektionsstellen und damit die Wellenlänge des reflektierten Lichts. Diesen Effekt nutzen die Sensoren auf Basis von Bragg-Gittern für das Messen von Dehnungen.

OL bietet alle Vorteile optischer Dehnungsmessstreifen

  • Unempfindlich gegen elektromagnetische Felder
  • Einsatz unter hochexplosiven Bedingungen möglich
  • Kein mechanisches Versagen des Sensormaterials (Glas) bei hohen Schwingbelastungen
  • Geringe Masse der Anschlussleitungen und somit geringerer Einfluss auf das Testobjekt
  • Geringerer Verschaltungsaufwand: Viele Sensoren unterschiedlicher Bragg-Wellenlänge können sich in einer Faser befinden
  • erreichen 10 Millionen Lastspiele bei einer Wechseldehnung von ±5.000 µm/m

Bislang musste für die Installation einer Glasfaser auf einem Prüfobjekt rechts und links vom Bragg-Gitter Klebstoff aufgebracht werden. Mit diesem Verfahren musste die Glasfaser vorgedehnt werden, um auch negative Dehnungen (Stauchungen) messen zu können. Diese Vordehnung schränkt den Messbereich in negativer Dehnungsrichtung allerdings ein, da er in dieser Richtung exakt dem Wert der Vordehnung entspricht. Neben der Problematik, das Bragg-Gitter innerhalb der Faser zu finden, kommt erschwerend hinzu, die Faser vorzudehnen und zu installieren, ohne sie zu beschädigen.

Hier spielt OL seine Vorteile aus. Die Glasfaser mit dem Bragg-Gitter ist im Kunststoffverbund symmetrisch eingebettet. Diese patentierte Konstruktion erlaubt das Einleiten sowohl positiver wie auch negativer Dehnungen in das Bragg-Gitter.

Der patentierte optische Dehnungsmessstreifen von HBM überzeugt durch einfache Handhabung.

Messen mit Glasfasern, so einfach wie bei einem traditionellen Dehnungsmessstreifen: Die optischen Dehnungsmessstreifen von HBM machen's möglich. Die patentierte Konstruktion schützt die Glasfaser und sorgt damit für mehr Komfort und Leichtigkeit beim Installieren Ihres Messaufbaus.

Das Beste aus beiden Welten

Sie möchten die Daten Ihrer elektrischen und optischen Dehnungsmessstreifen gleichzeitig erfassen? Kein Problem. Denn mit dem EasyOptics-Modul der Software catman®AP sind Sie in der Lage, die Daten aller Sensoren gemeinsam zu erfassen und auszuwerten.

Product Literature

Titel / Beschreibung Sprache
Datenblätter
English
Deutsch
Broschüren
Deutsch
English
Gebrauchsanleitungen
Deutsch, English
Angebot anfordern!

Fragen Sie Ihren HBM Vertriebsingenieur

Bitte senden Sie mir:


Anfrage starten

Fragen Sie Ihren HBM Vertriebsingenieur

Bitte senden Sie mir:


Anfrage starten

Individuelles Angebot

Technische Beratung

Schnelle Rückmeldung