Kürzere Reinigungszeiten, höhere Produktqualität: Welche Branchen und Anwendungen von den neuen hygienischen und aseptischen Wägezellen profitieren

Sig-Combibloc Abfüllanlage zur aseptischen Abfüllung von Flüssigkeiten wie Milch, Fruchtsäften und weiteren Lebensmitteln

Die Anforderungen an automatische Verwiege- und Verpackungsanlagen, sowie Füll- und Dosiermaschinen steigen – sind doch in immer mehr Branchen für Bauteile und Elemente dieser Anlagen höchste Standards hinsichtlich ihrer hygienischen bzw. aseptischen Eigenschaften zu erfüllen.

Dies trifft zum Beispiel zu in der:

  • Lebensmittelindustrie
  • Futtermittelindustrie
  • Kosmetikindustrie
  • Biotechnologie
  • Chemische Industrie
  • Farbenindustrie.

Hygienisches Design der Anlagen

Mehrkopf-Kombinations-Waage (Multihead Weigher)

Ein hygienisches Design der Anlagen – also vor allem eine leichte Reinigbarkeit aller Einzelteile – hat viele Vorzüge. Wichtigster Vorteil sind die höhere Produktqualität und Produktreinheit. Auch aktuelle Gesetze, Richtlinien und Qualitätsvorgaben verschärfen die Standards in Sachen Hygiene bzw. Aseptik immer weiter. Und nicht zuletzt: Hygiene wird zum Wettbewerbsfaktor. Wer „clever“ entwickelte und trotzdem hygienische Anlagen einsetzt, kann wegen reduzierter Reinigungszeiten zum Produktivitätsgewinner werden.

Genau an der Stelle setzt HBM mit den speziell für aseptische und hygienische Anwendungen entwickelten Wägezellen PW25 und PW27 an.

Wägezellen sind der Schlüssel für erfolgreiche Verwiege-, Dosier- und Abfüllprozesse. Mit den hygienischen oder sogar aseptischen Wägezellen PW25 und PW27, die es weltweit exklusiv nur von HBM gibt, ist es nun möglich, die Vorzüge moderner Wägetechnik einfach in aseptischen oder hygienischen Produktionsvorgängen einzubinden – z.B. in Multihead Combination Weighern, Wägefüllern, und anderen Abfüll-, Dosier- und Verpackungsanlagen.

High protection degree

Als Weltneuheit in den Wägebereichen 10 und 20 KG ist beiden Typen gemeinsam, dass sie eine hohe Schutzklasse (IP68 / IP69K), sowie eine im Messkörper integrierte, gekapselte Überlastsicherung bieten.

Die verwendeten Materialien sind von der Oberfläche und Güte für die Verwendung in sensitiven Bereichen zugelassen. Keinerlei Ecken, Kanten oder Löcher bieten Angriffsflächen für Verschmutzungen, Ablagerungen oder Bakterienbefall. Die hermetische Kapselung der Wägezellen erlaubt die Reinigung mit Hochdruck-Dampfstrahlreinigern oder chemischen Mitteln ebenso wie die Verwendung in CIP-Anlagen.

PW25 und PW27

HBM’s hygienische Wägezelle PW 25
HBM’s aseptische Wägezelle PW 27

Die PW25 bietet die Abmessungen und Anschraubmaße des üblichen industriellen Standards und ist somit leicht in bestehende Anlagen ohne konstruktiven Aufwand zu integrieren ist. Die zusätzlich nach EHEDG-Anforderung geprüfte und zertifizierte PW27 überzeugt durch höchste hygienische und aseptische Eigenschaften. Selbst das Kabel und die Verschraubung erlauben eine Verwendung im aseptischen Bereich einer Anlage.

Mit diesen Eigenschaften ermöglichen die Wägezellen PW25 und PW27 auch deutliche Produktivitätssprünge: Mit einer deutlichen Reduzierung der Reinigungszeit der Anlagen und somit realen Effizienzsteigerungen in der Produktion und weniger Stillstandszeiten.

Somit sollten auch Maschinenbauer und Planungsbüros den Einsatz von PW25 und PW27 beachten – bieten die hygienischen bzw. aseptischen Wägezellen von HBM doch einen deutlichen Konkurrenzvorteil und helfen mit, immer anspruchsvollere Lastenhefte zu erfüllen.

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.