Load testing on the Ponte della Costituzione in Venice

Die DMS-Installationen mit Zwei-Komponenten-Klebstoff und Al-Abdeckung waren besonders hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt

Die Ponte della Costituzione des spanischen Architekten Santiago Calatrava ist die vierte Brücke über den Canal Grande in Venedig. Bei der Abnahme der Brücke im November 2007 hat HBM ITALIEN mit der Veneta Engineering aus Verona zusammengearbeitet.

Veneta Engineering in Verona ist eine der bedeutendsten Prüfungsfirmen in Italien für Sicherheitskontrollen und europäische Abnahmen. Seit über 20 Jahren ist die Firma auf diesem Gebiet tätig und ist wichtiger Ansprechpartner im Hinblick auf Zuverlässigkeit und Qualität.

Veneta Engineering betreute an der Brücke alle optischen und trigonometrischen Höhenmessungstests und die Messungen von Verformungen und Spannungszuständen. Die zu testende Struktur bestand aus sechs Quadern über eine Gesamtlänge von etwa 81 m. Das fertige Bauwerk sollte mit abgesenktem Bogen in Betrieb genommen werden.

Hier wurden die Belastungsprüfungen durchgeführt, als die Brücke bereits auf den Stützpfeilern aufgesetzt war, d. h. ohne provisorische Brückenpfeiler im Flussbett und bereits mit leichtem Betonguss. Es wurden vier hydraulische Zug-Hebeblöcke mit einer Traglast von je 120 kN eingesetzt, sowie vier Becken von 3,55 m x 15,85 m x 1,20 m, die im mittleren Teil der Brücke mit 260 m3 Wasser gefüllt wurden.

Spannungsanalyse während der Bauphase

Die Messungen erfolgten zwischen den Rippen R14 und R14’ bei gleichmäßig verteilter Belastung und an den Rippen R22 und R22’ bei punktueller Belastung. Dabei wurden die tatsächlichen Längs- und Querverformungen der Brücke überprüft. Außerdem wurde die Übereinstimmung zwischen dem Rechenmodell und dem Bauwerk und somit die effektive Steifigkeit kontrolliert.

Für die Datenerfassung wurden ca. 40 Dehnungsmessstreifen (DMS) XY71-3/120 mit zwei um 90° versetzten Messgittern installiert. Als Klebstoff wurde der Zwei- Komponenten-Klebstoff X60 und zur Abdeckung ABM 75, eine Verbundmasse mit Aluminiumschicht, verwendet. Aufgrund der Länge der Brücke wurden die Messstellen in 6-Leiterschaltung angeschlossen, wodurch Messfehler durch Spannungsverluste in den Kabeln ausgeschlossen waren.

Außerdem wurde das Messverstärker-System MGCplus mit den Einschüben ML801 und AP815i eingesetzt. Die größte Herausforderung, bedingt durch die hohe Luftfeuchtigkeit, war die richtige Auswahl der Klebstoffe und Schutzmaterialien sowie die Verlegung der Kabel. Die Daten wurden etwa eine Woche lang mit der Software catman®Professional erfasst und lieferten ausgezeichnete Ergebnisse.

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.