Überwachung des El Giraldillo in Sevilla

Der Giraldillo ist eine Bronzeskulptur von 5 m Höhe und 2000 kg Gewicht, welche die Turmspitze der Kathedrale von Sevilla, La Giralda, krönt. Dieser 98 m hohe Turm ist ein ehemaliges Minarett der Almohaden und war im Jahr seiner Errichtung 1184 der höchste Turm der Welt. Neben seiner dekorativen Funktion dient der Giraldillo bereits seit 1568 auch als Wetterfahne von diesem höchsten Punkt der Stadt.

Zwischen 1999 und 2005 wurde im Rahmen des Restaurierungsprojekts ein Überwachungssystem installiert, um rechtzeitig notwendige Restaurierungsarbeiten zu erkennen.

Die Baufachgruppe der Escuela Superior de Ingenieros de Sevilla (Hochschule für Ingenieurwesen) entschied sich für das Messverstärker- System MGCplus zum Überwachen mechanischer Veränderungen an der Skulptur.

Zusammen mit HBM wurden verschiedene Sensoren zur Aufzeichnung der wichtigsten mechanischen Zustände installiert, die mit dem mechanischen Verhalten der Skulptur (Bewegungen, mechanische Spannungen, Biegemomente, Drehmomente, Beschleunigungen) in Zusammenhang stehen. Installiert wurden über dem Tragmast der Wetterfahne drei DMS-Vollbrücken zum Messen von Biege- und Drehmomenten, Beschleunigungssensoren zur Analyse der Bauwerksbewegungen und Neigungsmesser zum Erkennen langfristiger Neigungstendenzen des Mastes.

Um die äußeren Bedingungen mit den mechanischen Hauptmessungen in Beziehung zu setzen, wurden auch die Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit gemessen. Zum Erkennen möglicher chemischer Reaktionen an den Verbindungsstellen verschiedener Metalle wurden außerdem Korrosionssensoren installiert.

Abb. 1: Messkette zur Fernüberwachung des El Giraldillo. Die Daten werden
über WiFi™-Netzwerk zur Universität von Sevilla übertragen


Alle Messsignale werden von einem MGCplus-Messverstärker ausgewertet und auf einer CP42-Festplatte gespeichert, die dann über einen 2,8-km-WIFI-Link von der Universität abgerufen werden.

Der Erfolg dieses Projekts beruht auf der engen Zusammenarbeit mit unserem Partner HBM Ibérica, der uns maßgeblich bei der Einrichtung von Sensoren, Verkabelung und Messsystem unterstützt hat.

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.