Dehnungsmessstreifen zur Eigenspannungsanalyse: Ideal für Ringkern- und Bohrlochverfahren

Für die Bestimmung von Eigenspannungen in Materialien, wie sie z.B. bei Gieß-, Schweiß- oder Umformprozessen entstehen, bietet HBM ein umfangreiches Sortiment an Spezial-Dehnungsmessstreifen an.

Die Spezial-Dehnungsmessstreifen für die Eigenspannungsmessung sind für alle gängigen Verfahren erhältlich: neben dem Ringkernverfahren auch für das Bohrlochverfahren nach integraler Methode, bzw. per High-Speed-Drilling. Für letzteres stehen passende Dehnungsmessstreifen-Rosetten zur Verfügung, die zusammen mit dem Hochgeschwindig­keits­bohrer MTS3000 unseres Partnerunternehmens Sint Technology optimale Messergebnisse ermöglichen.

Besonders praktisch: Anwender des Hgih-Speed-Drillings können auf unsere patentierten, selbstkompensierenden Dehnungsmessstreifen zurückgreifen, die nicht-zentrische Bohrungen kompensieren können. Dies sorgt für erhöhte Messgenauigkeit. 

  • Unterstützte Verfahren: Ringkernverfahren, Bohrlochverfahren
  • Nennwiderstände: 120 und 350 Ohm
  • Messgitterlängen: 1,5 bis 5 mm

Vielseitig anwendbar

  • Ideal geeignet zur Eigenspannungsanalyse mit gängigen Bohrloch- und Ringkernverfahren
  • Variante für High-Speed-Drilling-Verfahren erhältlich
  • 12 unterschiedliche Geometrien

Finden Sie immer den passende Dehnungsmessstreifen - für jedes gewünschte Verfahren zur Eigenspannungsanalyse

Schnelle Installation

  • Integrierte Messkette für Eigenspannungsanalyse per High-Speed-Drilling vom Technologie-Partner verfügbar, einschließlich Steuerungs- und Auswertungssoftware
  • Patentierte selbst-kompensierende DMS-Rosetten für hohe Messgenauigkeit beim High-Speed-Drilling
  • Passendes Zubehör für schnelle und saubere Installation an der Messstelle erhältlich

Schnelle Installation der Dehnungsmessstreifen mit geringem Fehlerrisiko. Macht Eigenspannungsmessungen so einfach wie die Applikation "klassischer" Dehnungsmessstreifen.

Sofort lieferbar

  • Vorzugstypen direkt ab Lager lieferbar
  • Bequeme Bestellung auch über den HBM Online-Shop

Sofort zum Ergebnis und keine Verzögerungen Ihrer Messprojekte dank schneller Lieferung.


Dehnungsmessstreifen für die Eigenspannungsanalyse mit dem Ringkernverfahren

RY51 0°/45°/90° Ringkernrosette für die Eigenspannungsanalyse für Spannungen mit unbekannter Richtung

 

Vorzugstypen ab Lager

Nennwiderstand

Abmessungen (mm)

Max. zulässige effektive Brücken-speise-spannung

Messgitter

Messgitterträger

a

b

c

d

 

1-RXY51-5/350
Für ferritischen Stahl mit α = 10.8 · 10-6/K

350 Ω

5 mm

2.5 mm

12 mm

-

4,5V

XY51 0°/90° Ringkernrosette für Eigenspannungen mit bekannter Hauptrichtung

 

Vorzugstypen ab Lager

Nennwiderstand

Abmessungen (mm)

Max. zulässige Brücken-speise-spannung

Messgitter

Messgitterträger

a

b

c

d

 

1-XY51-5/350
Für ferritischen Stahl mit α = 10.8 · 10-6/K

350 Ω

5 mm

2.5 mm

12 mm

-

6,5V


Dehnungsmessstreifen für die Eigenspannungsanalyse nach dem Bohrlochverfahren

RY21 0°/45°/90° Bohrlochrosette

 

 Vorzugstypen ab Lager

Nennwiderstand 

Abmessungen (mm)

Max. zulässige Brücken-speise-spannung

Lötstützpunkte

 

Messgitter

Messgitterträger

a

b

c

d

 

1-RY21-3/120
Für ferritischen Stahl mit α = 10.8 · 10-6/K

120 Ω

3 mm
0.118 inch

2.5 mm
0.098 inch

-

22.1 mm
0.866 inch

4,5V

LS 5

RY61 0°/45°/90° Bohrlochrosette

 

Vorzugstypen ab Lager

Nennwiderstand

Abmessungen (mm)

Max. zulässige Brücken-speise-spannung

Lötstützpunkte

 

Messgitter

Measuring grid carrier

a

b

c

d

 

1-RY61-1,5/120
Für ferritischen Stahl mit α = 10.8 · 10-6/K

120 Ω

1.5 mm

0.8 mm

-

12 mm

2 V

LS 5

Da diese Dehnungsmessstreifen durch eine Printplatte abgedeckt sind, können sie nur auf ebenen oder sehr schwach gekrümmten Flächen eingesetzt werden.

RY61K 0°/45°/90° Kanten-Bohrlochrosette mit integrierten Anschlussflächen

 

Vorzugstypen ab Lager

Nennwiderstand

Abmessungen (mm)

Max. zulässige Brücken-speise-spannung

Lötstützpunkte

 

Messgitter

Messgitterträger

a

b

c

d

 

1-RY61-1,5/120K
Für ferritischen Stahl mit α = 10.8 · 10-6/K

120 Ω

1.5 mm

0.8 mm

7.2 mm

12 mm

2 V

LS 7

RY61R 0°/45°/90° Bohrlochrosette

 

Vorzugstypen ab Lager

Nennwiderstand

Abmessungen (mm)

Max. zulässige Brücken-speise-spannung

Lötstützpunkte 

Messgitter

Messgitterträger

a

b

c

d

 

1-RY61-1,5/120R
Für ferritischen Stahl mit α = 10.8 · 10-6/K

120 Ω

1.5 mm

0.8 mm

8 mm

13.5 mm

2 V

LS 7

RY61S 0°/45°/90° Bohrlochrosette

 

Vorzugstypen ab Lager

Nennwiderstand

Abmessungen (mm)

Max. zulässige Brücken-speise-spannung

Lötstützpunkte

Messgitter

Messgitterträger

a

b

c

d

 

1-RXY61-1.5/350
Für ferritischen Stahl mit α = 10.8 · 10-6/K

120 Ω

1.5 mm

0.8 mm

-

10.2 mm

2 V

LS 5

RY61-120S Bohrlochrosette

 

Vorzugstypen ab Lager

Nennwiderstand

Abmessungen (mm)

Max. zulässige Brücken-speise-spannung

Lötstützpunkte

Messgitter

Messgitterträger

a

b

c

d

 

1-RXY61-3.2/120S
Für ferritischen Stahl mit α = 10.8 · 10-6/K

120 Ω

3.2 mm
0.126 inch

3.2 mm
0.126 inch

20.9 mm
0.823 inch

22 mm
0.866 inch

10 V

LS 5

Eigenspannungen: Innere Kräfte im Material ermitteln

Eigenspannungen entstehen durch innere Kraftwirkungen im Material ohne Einwirkung äußerer Kräfte. Eigenspannungen entstehen zum Beispiel durch ungleichmäßiges Abkühlen gegossener Bauteile, durch Schmieden oder Schweißen der Bauteile beziehungsweise durch mechanische Bearbeitungsvorgänge.

Zwei Technologien auf Basis von Dehnungsmessstreifen (DMS) werden häufig zur Ermittlung von Eigenspannungen herangezogen:

  • das Ringkernverfahren und
  • die Bohrlochmethode
HBMshop Klicken Sie hier um Preis und Lieferzeit zu prüfen und ein Sofort-Angebot zu erstellen.
Angebot anfordern!

Fragen Sie Ihren HBM Vertriebsingenieur

Bitte senden Sie mir:


Anfrage starten

Fragen Sie Ihren HBM Vertriebsingenieur

Bitte senden Sie mir:


Anfrage starten

Individuelles Angebot

Technische Beratung

Schnelle Rückmeldung