PMX Ereigniszähler (Trigger)

In diesem Beispiel soll das Überschreiten eines Kraftwertes gezählt und angezeigt werden. Sobald der Zählerstand 5 erreicht wird, soll dies an einem Digitalausgang signalisiert werden. Der Bediener soll dann den Zählerstand wieder auf 0 zurücksetzen können.

Im Folgenden wird gezeigt, wie ein Ereigniszähler in PMX programmiert werden kann. Es werden dafür 2 Berechnungskanäle benötigt.

Vorgehen

Berechnungskanal „Trigger Pulse“ anlegen.

  • Eingang ist hier der Kraftmesswert
  • Als Schwelle kann ein vorher definierter Wert gewählt werden
  • Bedingung hier bei „Überschreiten“ des Schwellwertes
  • Das Ergebnis wird hier in „Flag01“ abgelegt

Berechnungskanal „Counter“ anlegen.

  • Eingang ist hier nun Flag01
  • Gezählt wird bei steigender Flanke
  • Über „Grenzwert“ für Flag lässt sich ein Signal erzeugen, daß aktiv wird wenn dieser Zählerstand erreicht wird
  • Hier wird Flag02 aktiviert, wenn der Zählerstand 5 und größer erreicht ist
  • Diese Flags können direkt über den Feldbus von der SPS abgefragt werden

Soll das Ergebnis, also das Erreichen des Zählerstandes, an einem Digitalausgang(PX878) signalisiert werden, wird dieses Flag als Eingangssignal für einen Digitalausgang gewählt. Hier wird der Digitalausgang Nr.2 durch Flag02 aktiviert. Die unten dargestellte Übersicht erreichen Sie über folgenden Pfad: Menü/Einstellungen/Digitalausgänge

Das Zurücksetzen des Ereigniszählers kann durch folgende Möglichkeiten erfolgen:

  • Digitaleingang (PX878)
  • Über Feldbus-Steuerwort, dieses wird durch die Digitalen Eingänge 17..32 in PMX abgebildet
  • Über andere Flags von anderen PMX-Berechnungskanälen

Rechtlicher Hinweis

Diese Beispiele dienen lediglich der Veranschaulichung. Sie unterliegen keinen Gewährleistung oder Haftungsansprüchen.

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.