Echtzeitfähige Schnittstellenkarte für Mess- und Steuerungssystem von HBM

HBM Test and Measurement stellt eine EtherNet/IP-fähige Schnittstellenkarte für das PMX-Messsystem vor, Automatisierungsaufgaben mit speicherprogrammierbaren Steuerungen werden (SPS) damit deutlich vereinfacht.

Das Messverstärkersystem PMX von HBM verfügt ab sofort über eine Schnittstellenkarte (PX01EP) für EtherNet/IP, einem der weltweit gängigsten Automatisierungsprotokolle für speicherprogrammierbare Steuerungen. PMX kann so in vielen Bereichen der Maschinen- und Fabrikautomatisierung als Slave-Modul in EtherNet/IP-Netzwerken eingesetzt werden.

Die Anwendungsfelder reichen von Produktionssteuerung und Produkttest bis hin zu Maschinen- und Anlagenüberwachung, eine Anbindung erfolgt an jeder beliebigen Steuerung, die als EtherNet/IP-Master arbeitet. Die Daten werden in Echtzeit und zeitkonsistent übertragen, Steuer- und Regelaufgaben in Sekundenbruchteilen erledigt.

Durch die hohe Messgenauigkeit und Langzeitstabilität des PMX werden im Vergleich zu herkömmlichen Messeingängen die Prozessqualität und die Anzahl der Gutteile wesentlich gesteigert. Durch reichhaltige Diagnosefunktionen werden Werkzeug- und Maschinenfehler erkannt, das unterstützt einen frühzeitigen Service und vermeidet unnötigen Reparaturaufwand.

PMX kann zudem eine Messwertvorverarbeitung und Auswertung über die 32 internen Berechnungskanäle in Echtzeit durchführen. Durch diese massive Entlastung  der Maschinensteuerung stehen dem Anwender mehr Kapazitäten zur Verfügung. Die EtherNet/IP-Schnittstellenkarte arbeitet echtzeitfähig bis zu einer Millisekunde, sie wurde streng nach den Vorgaben der ODVA-Nutzerorganisation entwickelt und getestet und bietet somit dem Anwender maximale Sicherheit.

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.