Das Schwergewicht in der Wägetechnik: HBM – das Original

Wägetechnik von HBM ist ein Synonym für Präzision, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Qualität. Und das weltweit, seit über 60 Jahren. Darüber hinaus steht die Marke für höchste Innovationskraft und flexible und kosteneffektive Lösungen für nahezu jede Kundenanforderung. Zudem setzen die messtechnischen Produkte von HBM immer wieder Standards. Diese Tatsachen wecken Begehrlichkeiten und sorgen sogar dafür, dass Wägezellen von HBM Marktbegleitern als Blaupause für eigene Produkte dienen oder sogar gefälscht werden. Doch nur das Original besticht durch die Stärken, die Kunden zu Recht von modernen Wägezellen erwarten.

Echte Wägezellen von HBM erkennt der Anwender spätestens im Einsatz. Wenn er sich auch unter anspruchsvollsten Mess- und Einsatzbedingungen an präzisen Messergebnissen und höchster Zuverlässigkeit erfreuen kann. Doch bereits zuvor ist das Original gut zu erkennen: am Aufkleber mit Hologramm. Im Vergleich zur Konkurrenz und zu Fälschungen zeichnet sich die Wägetechnik von HBM zudem durch ein breites Spektrum hochwertiger Wägezellen aus. Anwendern stehen damit für verschiedene Messaufgaben mehrere Lösungsvarianten mit unterschiedlichsten Spezifikationen zur Verfügung. Die identischen Abmessungen der Zellen garantieren etwa bei geänderten Anforderungen eine schnelle Umrüstung und maximale Flexibilität.

Beispiele dafür und prototypisch für die HBM-Stärken sind etwa die Plattformwägezellen SP4, die PW15B, die hermetisch gekapselte PW15AH und die hermetisch gekapselte sowie einfach zu reinigende PW25. Oder aber die robusten und eichfähigen Biegestabwägezellen HLC in B1- und B2-Ausführung mit den Genauigkeiten C3, C4 und C6 sowie die günstigeren Varianten dieser unempfindlichen Wägezellen ELC/BLC.

Identische Wägezellen-Abmessungen ermöglichen Flexibilität, je nach
Vor Fälschungen geschützt: Original HBM-Wägezellen erkennt man am Aufkleber mit Hologramm.
Hat den Wägetechnik-Markt geprägt: Die eichfähige Wägezelle Z6
Das Herz jeder Wägezelle: Dehnungsmessstreifen
PW27 - die erste aseptische Plattformwägezelle in ihrer Klasse

Innovationsführer seit über 60 Jahren

Wägezellen liegen HBM in den Genen – bereits seit Jahrzehnten prägt das Unternehmen den Markt. Eine Vielzahl wichtiger Innovationen und gängiger Standards in der Wägetechnik stammt von HBM. Eindrucksvoller Beleg dafür ist die Z6. Obwohl die Biegestabwägezelle des Wägezellen-Pioniers HBM nahezu vier Jahrzehnte am Markt ist, wird sie aufgrund ihrer Eigenschaften und Präzision auch heute noch rund um den Globus nachgefragt. Daneben untermauern PW27, die erste aseptische Wägezelle in ihrer Klasse, und FIT®, die erste dynamische Wägezelle ohne Öldämpfung mit exzellenten dynamischen Eigenschaften die Exzellenz von HBM. Darüber hinaus stellt das Unternehmen sicher, dass die ausgelieferten Wägezellen alle Spezifikationen einhalten: auch in geeichten Waagen, selbst bei -10 und +40°C.


Hauptaugenmerk auf der Wettbewerbsfähigkeit von Kunden

Kunden müssen wettbewerbsfähig bleiben. Damit rücken auch die Sensorkosten in Anwendungen und Anlagen in den Fokus. Dabei entscheidet jedoch nicht nur der Anschaffungspreis. Total Cost of Ownership bedeutet auch: Zuverlässigkeit, Reproduzierbarkeit, weltweite Präsenz. HBM garantiert dies. Plus einen kompetenten und fokussierten Vertrieb. Damit ist HBM immer dann die logische Wahl, wenn Service und Reparatur eine besondere Herausforderung darstellen und somit zuverlässige und robuste Produkte besonders gefragt sind.

Auch in Zukunft mit gewichtigen Innovationen

Auch weiterhin investiert HBM in die Entwicklung und Fertigung eigener Dehnungsmessstreifen und neuer Anwendungsmöglichkeiten. Der Erfolg rechtfertigt diese Strategie. Die Plattformwägezellen PW25 und PW27 setzen Zeichen. Genau wie die brandneue digitale Wägezelle FIT7A und die Biegestabwägezelle HLC in Genauigkeit C6 in hochwertigem Edelstahl. Und selbst der Klassiker Z6 gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Auch mit ihm hat HBM noch einiges vor ...


Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.