24 Stunden. So lange dauert es, bis ein 30 Tonnen-Container vollständig mit Schlacke aus einem Verbrennungsofen gefüllt ist. Anschließend wird er gegen einen leeren Container ausgetauscht. In dieser Zeit entstehen unnötige Kosten. Denn Mitarbeiter müssen den Füllprozess überwachen, damit das Fassungsvermögen des Containers optimal ausgenutzt wird. Daneben ist der zum Container-Transport genutzte LKW zum Stillstand verurteilt. Höchste Zeit, diesen Prozess effizienter zu gestalten.

Die maßgeschneiderte Lösung dazu liefert Multi-Trans mit dem Elektrotransporter SET 30. Der fahrerlose Plattformwagen ersetzt den während der Befüllung zum Container-Transport eingesetzten Lastkraftwagen. Darüber hinaus überwacht das innovative Transportsystem des bayerischen Spezialisten eigenständig den Füllprozess. Das Ergebnis: geringerer Personaleinsatz und keine Bindung wertvoller Ressourcen – und auf diese Weise eine deutliche Effizienzsteigerung und Kostenersparnis. Damit der intelligente Plattformwagen seine Aufgaben zuverlässig erfüllt, setzt Multi-Trans auf präzise Wägetechnik von HBM. Sie garantiert die optimale Ausnutzung der Ladekapazität der eingesetzten Container und leistet ihren Beitrag zur sicheren und autonomen Steuerung des Füllvorgangs

Multi-Trans – individuelle Lösungen für den innerbetrieblichen Transport

  • Gründer: Mathias Floß und Burkhard Pech
  • Gründungsjahr: 2005
  • Mitarbeiterzahl: 20
  • Sitz: Moosburg/Pfrombach
  • Produkte: Schwerlastanhänger bis 150t nach Kundenwunsch, Elektroplattformwagen, Elektro-Schlepper, Schwanenhals-Rolltrailer


Multi-Trans GmbH

Naustr. 1
85368 Moosburg/Pfrombach
Tel.: +49 (0)8762 727923-0
Fax: +49 (0)8762 727923-75
Internet: www.multi-trans.de
E-Mail: info@multi-trans.de


Fahrerloser Plattformwagen, der mitdenkt

Mit dem selbstfahrenden Elektrotransporter SET 30 hat Multi-Trans eine Transportlösung geschaffen, die Nutzern eine Vielzahl gewinnbringender Vorteile beschert: Neben seiner Eignung für handelsübliche Rollcontainer ermöglichen die kompakten Abmessungen, die hohe Ladekapazität von 30 Tonnen sowie der kleine Wenderadius von nur neun Metern einen vielfältigen Einsatz des Transporters. Und dies besonders wirtschaftlich – dank der integrierten Waage, die gleichzeitig wichtige Kontroll- und Steuerungsaufgaben übernimmt.

Ein Beispiel dafür ist das eingangs beschriebene Szenario: Hier platziert ein LKW zunächst einen leeren Rollcontainer auf dem Plattformwagen. Dieser wird nun via Fernsteuerung von einem Mitarbeiter unterhalb eines Fallrohrs positioniert, wo der Container in den kommenden 24  Stunden die bei einer Verbrennung entstehende Schlacke auffängt. Ist das zuvor eingestellte maximale Füllgewicht erreicht, sendet der Wägeindikator ein Signal an das Förderband und die Befüllung wird automatisch gestoppt. Erst jetzt ist ein Mitarbeiter nötig, um den Wäge-Plattformwagen platzsparend und bei geringem Raumbedarf sicher zu einem Abrollkipper zu steuern. Dieser übernimmt den Rollcontainer anschließend selbstständig vom Elektrofahrzeug, ohne den Einsatz externer Maschinen.

HBM wirft seine Wägetechnik-Expertise in die Waagschale

Fahrerlose Elektroplattformwagen nach speziellen Kundenbedürfnissen sind eine Stärke von Multi-Trans. Dabei setzt das Unternehmen bei der Entwicklung individueller Lösungen immer wieder auf die Expertise zuverlässiger Partner. Bei der Entwicklung des Elektrotransporters SET 30 fiel die Wahl auf den Wägetechnik-Spezialisten HBM. Denn eine entscheidende Erfolgskomponente des neuen Transportsystems ist eine präzise und zuverlässige Waage.

Mithilfe der Produkte von HBM konnte die im Fahrzeug integrierte Waage wie gewünscht realisiert werden – und dies wirtschaftlich und zu einem erstklassigen Preis-/Leistungsverhältnis. So war bereits der Einbau der HBM-Wägemodule 1-RTN/M2LBR22T in den Fahrzeugrahmen denkbar unkompliziert. Lediglich vier Bohrlöcher von der Größe der Module in den versenkten Fahrzeugecken waren dazu nötig. Gemeinsam mit den robusten Ring-Torsions-Wägezellen 1-RTN0.05/ 15T, dem neuen eichfähigen Wägeindikator für industrielle Anwendungen WE2111 und der Steckkarte WE2111-ZCC von HBM liefern die Wägemodule nun zuverlässig präzise Messwerte zur automatischen Steuerung des Füllprozesses und helfen damit Kosten sparen.

Doch neben der Qualität der HBM-Komponenten und dem vorbildlichen Leistungsumfang des neuen Wägeindikators WE2111, der sich insbesondere für den Einsatz in Industrie- und LKW-Waagen eignet, überzeugte HBM auch durch einen erstklassigen Kundenservice. So standen HBM-Experten Multi-Trans im gesamten Projektverlauf bei Fragen jederzeit zur Seite.

Fahrerloser Elektrotransporter SET 30

Bezeichnung: Elektroplattformwagen
Nutzlast: 30 Tonnen max.
Steuerung: Funk
Ladefläche: 6000 x 2600 mm
gelenkte Räder: alle
Antrieb: eine elektrisch angetriebene Achse
geeignet für: Abrollcontainer bis 6 Meter
Sonderausstattung: Automatische Gewichtsmessung des Ladegutes

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Multi-Trans Website

www.multi-trans.de