Neuer Multikomponentensensor zur 3D-Messung von Kräften und Drehmomenten

Digitaler Drehmomentsensor T40FH

Juni 2016. Mit dem neuen präzisen Drehmomentaufnehmer T40FH deckt HBM Test and Measurement (HBM) hohe Messbereiche bis zu 300 kN·m ab. Der Anwender kann zwischen den Nenndrehmomenten 100 kN·m, 125 kN·m, 150 kN·m, 200 kN·m, 250 kN·m und 300 kN·m wählen.

Neben hoher Präzision mit der Genauigkeitsklasse 0.1 überzeugt der T40FH durch eine kurze Bauweise und eine hohe Drehsteifigkeit, die dynamische Messungen zulässt. Je nach Bedarf steht eine Ausführung für den rotierenden oder für den nicht rotierenden Einsatz zur Verfügung.

Typische Anwendungen für den rotierenden Einsatz sind Leistungs-, Funktions- und Optimierungsprüfstände mit hohen Drehmomenten, z.B. das Testen von Hochleistungspumpen in der Offshore-Industrie oder das Prüfen von Schiffsmotoren. Der Drehmomentsensor für nicht rotierende Einsätze eignet sich für Kalibrieraufgaben.

Der lager- und schleifringlose Aufbau der rotierenden Version sowie das optional verfügbare magnetische Drehzahlmesssystem des T40FH führen zu Kosteneinsparungen, da alle Wartungsarbeiten entfallen.