Wertvolles Wissen: Big Data, der zuverlässige Blick in die Glaskugel

Smartphones, Computer, Webseiten, Sensoren und Maschinen liefern täglich riesige Datenmengen. Big Data ist ein Synonym für diesen Datenpool. Unternehmen setzen die in ihm enthaltenen Informationen heute zu verschiedenen Zwecken ein. Marketing und Vertrieb nehmen dabei eine Vorreiterrolle ein: Sie übersetzen ihr Wissen in individuelle Angebote an Kunden. Aber auch in der Produktion ist Big Data unverzichtbar: Daten helfen hier zum Beispiel, Prozesse zu optimieren. Informationen ermöglichen zudem, ressourcenschonend und marktgerecht zu produzieren.

Sensoren, autonome und vernetzte Systeme, CRM & Co. liefern heute Tag für Tag gigantische Datenmengen. Diese Informationen sind bares Geld wert. Sie ermöglichen es der Industrie beispielsweise, Umsätze sowie die Qualität von Produkten und Service-Leistungen zu steigern. Die Produktion wiederrumwiederum wird dank Big Data flexibler und effizienter. Ein Beispiel dafür ist die vorausschauende Fernwartung von Maschinen: Bei der Predictive Maintenance garantieren Daten über den Zustand einer Anlage deren höhere Verfügbarkeit. Dies reduziert Kosten. Informationen über Märkte ermöglichen wiederrumwiederum eine optimierte Absatzplanung. Und das Wissen um die Bedürfnisse von Kunden lässt Produkte entstehen, die sich wirklich an deren Wünschen orientieren.

Mehr dazu...