Neue Vertriebsstruktur: HBM stellt Kundenanwendungen in den Mittelpunkt

  • Neue Vertriebsstruktur orientiert sich an Kundenanwendung
  • Kunden profitieren von integrierten Lösungen
  • Konzentration des Innendienstes am Standort Darmstadt, ermöglicht durch Investitionen in mehrstelliger Millionenhöhe in ein neues Gebäude.

Mit einer auf die Kundenanwendung fokussierten Neuausrichtung des Vertriebs in Deutschland und der Schweiz reagiert der Messtechnik-Spezialist HBM („Hottinger Baldwin Messtechnik“) auf geänderte Marktanforderungen. Ab dem 1. Juli 2017 sorgen spezialisierte „Applikations-Teams“ für individuelle Beratung zu Messprojekten. Neben dem weiterhin bestehenden Netz aus Vertriebsingenieuren wird der Innendienst am Stammsitz Darmstadt zentralisiert und aufgestockt, wo auch ein komplett neues Produktions- und Logistikzentrum kurz vor der Fertigstellung steht.

Künftig wird das über mehr als 40 Mitarbeiter umfassende HBM-Vertriebsteam in Deutschland und der Schweiz aus fünf thematisch gegliederten Fokusgruppen bestehen. Diese sind nach vier Anwendungsbereichen (Experimentelle Spannungsanalyse und Lebensdaueruntersuchung, industrielle Fertigungsmesstechnik, Wägetechnik / OEM Sensorik und allgemeines Testen und Prüfen) sowie einem Branchenfokus Automobil gegliedert.

Mehr Fokus auf den Anwendungsfall

Für jeden dieser Bereiche bietet HBM ein Sortiment aus Sensoren, Messverstärkern, Software und Dienstleistungen an. „Bei nahezu allen unseren Kunden sehen wir eine deutlich gesteigerte technologische Komplexität bei gleichzeitig rasant verkürzten Entwicklungszyklen“, erklärt Thomas Lippok, Vice President Sales EMEA & South America. „Der Einsatz von moderner Messtechnik spielt in all diesen Projekten eine Schlüsselrolle, und deshalb wünschen sich unsere Kunden eine Beratung mit erheblich mehr Fokus auf den jeweiligen Anwendungsfall. Dabei geht es immer stärker darum, gemeinsam mit dem Kunden die Anforderungen an eine messtechnische Lösung zu verstehen und diese dann zu entwickeln. Diesem stellen wir uns mit dem neuen Konzept, und investieren in personelle Strukturen und verstärkte Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter.“

Aufstockung des Vertriebs-Innendienstes am Standort Darmstadt

Neben der Fokussierung des Vertriebsteams „im Feld“ setzt HBM dabei auch auf eine Aufstockung seines Vertriebs-Innendienstes am Stammsitz in Darmstadt, ebenfalls gegliedert in die neuen Applikationsbereiche.

Die Neuausrichtung und der Umzug in das neue Gebäude bedingen auch eine Schließung der bisherigen Vertriebsbüros an verschiedenen Standorten in Deutschland und der Schweiz. „Dies war sicherlich kein leichter Schritt für uns“, erklärt Thomas Lippok. „Durch die Zentralisierung in Darmstadt wird die Vernetzung des Vertriebs mit den innerbetrieblichen Abläufen verbessert, während die Kommunikation mit unseren Kunden über Telefon und E-Mail weiter auf gewohnt hohem Niveau bleibt, und künftig auch durch praktische Web-Konferenzen erweitert wird. Bei unseren Kunden stand HBM schon immer für eine sehr gute Beratungsleistung in Sachen Messtechnik. Durch unsere Fokussierung wollen wir hier nun noch einen Schritt weiter gehen, und unseren Vorsprung am Markt ausbauen.“

Geplanter Neubau bei HBM in Darmstadt: Das neue Gebäude spielt eine Schlüsselrolle im Aufbau eines zentralen Innendienst-Teams am Stammsitz des Unternehmens. Die geplante Fertigstellung ist Anfang 2018.