Webinar: Anwendung der Wheatstone’schen Brückenschaltung mit Dehnungsmessstreifen

 

Bei seinen Arbeiten mit elektrischen Widerständen erfand im Jahre 1843 der englische Physiker Sir Charles Wheatstone (1802 - 1875) eine nach ihm benannte Brückenschaltung, mit deren Hilfe die Messung elektrischer Widerstände durch Vergleich mit solchen bekannter Größe möglich ist.

Die Wheatstone-Brücke eignet sich besonders zur Messung kleiner Veränderungen eines Widerstandes und damit zur Bestimmung der Widerstandsänderung eines Dehnungsmessstreifens (DMS).

HBM Produktmanager Dirk Eberlein, Experte im DMS-Bereich, leitet Sie durch das 30-minütige Webinar:

  • Verstehen Sie die Grundlagen der Wheatstone‘schen Brückenschaltung
  • Lernen Sie die Wheatstone’sche Brückenschaltung in Viertel-, Halb- und Vollbrückenschaltung zu unterscheiden
  • Verstehen Sie die Anwendung der Viertel-, Halb- und Vollbrückenschaltung bei Messungen an:
    • Biegestab
    • Zug-/Druckstab
    • Torsionsstab
  • Erhalten Sie einen Einblick in die Möglichkeiten der Temperaturgangkompensation unter Nutzung der Wheatstone’schen Brückenschaltung kennen

 

Referent:

Dirk Eberlein

Application Engineer and Product Manager Dehnungsmessstreifen bei HBM

Verwandte Produkte

Webinare
Messtechnik-Wissen aus erster Hand: Registrieren Sie sich jetzt kostenfrei für kommende Termine - oder sehen Sie sich Webinare "on demand" an.
Fachbuch: Messen mit Dehnungsmessstreifen
Das definitive Fachbuch zum Thema "Messen mit Dehnungsmessstreifen": Hier erhältlich als kostenlosen Download.