Grundlagen der Dehnungsmessstreifen

Dehnungsmessstreifen (DMS) gibt es nun bereits seit fast 80 Jahren und noch immer sind sie von zentraler Bedeutung für die Materialermüdungs- und Werkstoffprüfung zur Gewährleistung hoher Produktivität und Sicherheit. Wie berechne ich die mechanische Spannung im Werkstoff aus der Dehnung? Wie wähle ich den richtigen DMS aus und installiere ihn richtig? Unsere Experten steigen tief in die Materie ein, um Ihnen die besten Antworten auf alle wichtigen Fragen im Zusammenhang mit Dehnungsmessungen mit DMS zu liefern. Klicken Sie auf eine der unten aufgeführten Optionen, um zur entsprechenden Seite zu gelangen.

  1. Grundlagen der Dehnungsmessungen und experimentellen Spannungsanalyse
  2. Auswahl des richtigen DMS, Klebstoffs, Abdeckmittels und mehr
  3. Die Installation von Dehnungsmessstreifen: Alles, was Sie wissen müssen
  4. Reduzierung und Behebung von Messfehlern 
  5. Datenerfassung mit der richtigen Hard- und Software 
  6. Schulung, Webinare und Referenzen zu Dehnungsmessungen

1. Grundlagen der Dehnungsmessungen und experimentellen Spannungsanalyse


Wie funktioniert ein elektrischer Dehnungsmessstreifen?

Dehnungsmessstreifen sind tausendfach zuverlässig im Einsatz. Dieses Video zeigt Ihnen in nur 2 Minuten, wie dieser spannende Sensor funktioniert!

 

Glossar Dehnungsmessungen

Nutzen Sie unser praktisches Online-Glossar und schlagen Sie die wichtigsten Fachbegriffe zum Thema Dehnungsmessung nach. 

Experimentelle Spannungsanalyse (ESA) mit Dehnungsmessstreifen

Das Prinzip der experimentellen Spannungsanalyse (ESA) basiert auf dem Einsatz von Dehnungsmessstreifen zur Dehnungsmessung an der Oberfläche eines Bauteils. Absolutwert und Richtung der mechanischen Belastung werden aus der gemessenen Dehnung und bekannten Werkstoffeigenschaften bestimmt (Elastizitätsmodul und Querzahl). Diese Berechnungen basieren auf dem Hookeschen Gesetzdessen Gültigkeit sich auf den elastischen Verformungsbereich linear-elastischer Werkstoffe erstreckt. Um mehr zu erfahren, klicken Sie hier.

Die Wheatstonesche Brückenschaltung

Die Wheatstone-Brücke ist gut für das Messen kleiner Widerstandsänderungen geeignet und daher auch für das Messen der Widerstandsänderung in einem Dehnungsmessstreifen. Es ist allgemein bekannt, dass ein DMS die aufgebrachte Dehnung in eine proportionale Widerstandänderung umwandelt. Um mehr über die Anwendung von Wheatstoneschen Brückenschaltungen zu erfahren, klicken Sie hier.

Das Fachbuch zur experimentellen Spannungsanalyse mit Dehnungsmessstreifen

Erhalten Sie den kompletten Überblick zum Thema „Eine Einführung in das Messen mit Dehnungsmessstreifen“ – im großen, 250-seitigen Fachbuch von Karl Hofmann.

Hier verfügbar


2. Auswahl des richtigen DMS, Klebstoffs, Abdeckmittels und mehr


So finden Sie den passenden Dehnungsmessstreifen

HBM bietet ein umfassendes Programm an Dehnungsmessstreifen für nahezu jede Messaufgabe. Wie finden Sie den passenden DMS? Hier erhalten Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um den passenden DMS für Ihre Anforderungen ganz einfach und schnell zu finden.

So finden Sie den passenden Klebstoff

Üblicherweise werden Klebstoffe verwendet, um Dehnungsmessstreifen auf der Oberfläche des Messobjekts zu installieren. Hier erfahren Sie, wie Sie auf Grundlage des Werkstoffs und Temperaturbereichs den passenden Klebstoff auswählen. Diese Seite bietet auch Tipps zur jeweiligen Vorbehandlung der Messstelle, so dass eine gute dehnungsübertragende Klebung erreicht werden kann.

So finden Sie das passende Abdeckmittel

Die Qualität einer Messung mit Dehnungsmessstreifen hängt im Wesentlichen von der Art der Installation und Ausführung der Messstelle ab. Die gründliche Vorbereitung der Installationsfläche, korrektes Verschalten und eine schützende Abdeckung sind wichtige Faktoren für einwandfreie Ergebnisse.


3. Die Installation von Dehnungsmessstreifen: Alles, was Sie wissen müssen


Vorbereiten von Werkstoffen für die DMS-Installation

Klicken Sie hier, um einen schnellen Überblick darüber zu erhalten, wie Sie Ihren Werkstoff für eine wirkungsvolle DMS-Installation vorbereiten können. Nutzen Sie die Anregungen unserer äußerst kompetenten Experten, um eine erfolgreiche Installation auf Beton, Kunststoff, kohlefaserverstärktem Material, etc. zu erreichen.

Schweißen eines Dehnungsmessstreifens

Manche Umgebungen sind für das Kleben von Dehnungsmessstreifen nicht geeignet, z. B. aufgrund sehr niedriger Temperaturen oder zu großer Staubentwicklung, etwa auf Baustellen. In dieser Art von Umgebung sind anschweißbare DMS die beste Wahl. Schauen Sie sich unser Video an, das Ihnen zeigt, wie Sie Ihren DMS richtig anschweißen.  

 
 

Tipps für die Installation von Dehnungsmessstreifen

In vielen Fällen wird die Dehnung an einem Messobjekt innerhalb eines kurzen Zeitrahmens gemessen. Wenn der DMS nicht richtig installiert ist, kann es zu Fehlmessungen kommen. Sehen Sie in diesem Video, wie Sie DMS am besten installieren.

 

Praktische Tipps für das Installieren von Dehnungsmessstreifen

Erhalten Sie den kompletten Überblick zum Thema „Praktische Tipps für das Installieren von Dehnungsmessstreifen“ – im Fachbuch von Karl Hofmann.


eBook hier erhältlich


4. Reduzierung und Behebung von Messfehlern


Messunsicherheit: Weniger Fehler, bessere Ergebnisse

Wenn Dehnungsmessstreifen in der experimentellen Spannungsanalyse eingesetzt werden, gibt es bestimmte mögliche Fehlerquellen. Klicken Sie auf die Überschrift oben, um zu erfahren, wie Sie bereits in der Planungsphase die Messunsicherheit erfolgreich abschätzen können.

Temperatureinflüsse auf die Messergebnisse

Unerwünschte Temperatureinflüsse können sich bei der Verwendung von Dehnungsmessstreifen auf die Messergebnisse auswirken. Hier finden Sie praktische Hilfestellungen zum Minimieren dieser Einflüsse oder für deren vollständige Kompensation. Klicken Sie auf die Überschrift oben, um mehr darüber zu erfahren. 

Leitungswiderstände kompensieren

Messungen werden insbesondere durch Veränderungen des elektrischen Widerstands im Kabel, mit dem die Messstellen an das Messgerät angeschlossen sind, wie beispielsweise Temperaturschwankungen, beeinträchtigt. Klicken Sie auf die Überschrift oben, um mehr darüber zu erfahren.


5. Datenerfassung mit der richtigen Hard- und Software


Arbeiten mit Dehnungsmessstreifen und catman AP

In diesem Tutorial lernen Sie, wie Sie DMS-Rosetten mithilfe der Datenerfassungssoftware catman®AP von HBM und eines Datenerfassungssystems QuantumX MX1615 konfigurieren können.

 

 

Kalibrieren von Dehnungsmessstreifen mit einem Shuntsignal

Im Bereich der experimentellen Spannungsanalyse müssen Hunderte und manchmal sogar Tausende von einzelnen Dehnungsmessstreifen gemessen werden. Das Kalibrieren solch großer Systeme kann mühsam sein. Dieser Artikel erläutert, wie schnelle und genaue Kalibrierverfahren automatisch ausgeführt werden können.

Linearitäts- und Kennwertabweichungen beim Einsatz von Einzel-DMS

Dieser Artikel beschreibt die Grundprinzipien der Dehnungsmessung mit DMS, von der Dehnung selbst, über die Widerstandsänderung bis zum letztendlichen elektrischen Signal, und vergleicht die Größenordnung der Fehler von spannungsgespeister und stromgespeister Brückenschaltung.

Artikel hier erhältlich

 

6. Schulung, Webinare und Referenzen zu Dehnungsmessungen


Webinaraufzeichnungen

Haben Sie eines unserer Live-Webinare verpasst? Schauen Sie sich unsere Webinaraufzeichnungen zu Dehnungsmessungen und DMS an. Nutzen Sie den Filter, um die Webinare zu finden, die am besten für Ihre Anforderungen geeignet sind.

Erfolgsgeschichten und Fallbeispiele

Sie erhalten Zugang zu allen Kundenberichten über den Einsatz von DMS in einem breiten Feld von Messanwendungen und -projekten, an denen HBM beteiligt war. Wählen Sie Dehnungsmessstreifen im Dropdown-Menü unter Verwendete Sensoren hier.

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.