Überwachung einer simulierten Brückenkonstruktion

In diesem Whitepaper wird das Projekt des U.S. Army Corps of Engineers (USACE) erörtert, in dessen Rahmen zur Bestimmung der Betriebsfestigkeit einer Brückendeckkonstruktion das Brückendeck bis zum Versagenspunkt belastet und im Anschluss die im Verlauf der Zeit im Brückensegment aufgetretenen Strukturveränderungen bewertet wurden. 

Das USACE beschäftigt rund 37.000 Zivilisten und Militärpersonal, die in mehr als 130 Ländern eine breite Palette von technischen Serviceleistungen erbringen. Dadurch wird es zu einer der weltweit größten Einrichtungen, die Leistungen im Bereich des Bauingenieurswesens ausführt. Das Engineer Research and Development Center (ERDC) des USACE bietet Forschung, Technologie und Expertise in den Ingenieur- und Umweltwissenschaften und geht eine überwältigende Vielzahl von Problemen in den Bereichen Bau- und Militärtechnik, Geowissenschaften, Wasserressourcen und Umweltwissenschaften an.

Die Abteilung für Flugplätze und Oberbau des Labors für Geotechnik und Strukturen des ERDC, eines von vier Labors, die das ERDC in Vicksburg, Mississippi, betreibt, befasst sich mit der Erforschung und Entwicklung neuer Materialien und Konstruktionen. Als Elektroniker statten Tommy Carr und Tony Brogdon alle Projekte ihres Bereichs, die Datenerfassungs- oder Messsysteme erfordern, mit Geräten aus. Sie unterstützen die Principal Investors (PIs) und Ingenieure bei der Entwicklung und Konfiguration der Geräte und Sensorsysteme, die zur Erfassung der benötigten Daten erforderlich sind. Carr berichtet: „Nachdem wir die Auslegung der Systeminstrumentierung unterstützt haben, betreiben wir das System entweder selbst oder schulen jemanden, der es bedient, um die Daten zu sammeln, die für die Versuche benötigt werden.“

Melden Sie sich unten an, um das vollständige Whitepaper herunterzuladen

Login

Sofort Zugriff auf alle Downloads

***Haben Sie bereits einen bestehenden HBMshop-Zugang, können Sie sich mit diesem wie gewohnt anmelden.