Einfach installiert: Der SP4-Footprint vereinfacht die Konstruktion von Wägesystemen

In der Industrie kann es jeden Tag zu Änderungen kommen, sei es durch neue gesetzliche Vorgaben oder dadurch, dass Standards in der Branche höhere Anforderungen stellen. In vielen Fällen basieren Entwicklungen auch auf den Wünschen von Kunden, die zum Beispiel ihr Reinigungskonzept umstellen, ihre Nennlast anpassen oder die Genauigkeit erhöhen möchten.  Das hat zur Folge, dass Ingenieure ihre Maschinen und Anlagen regelmäßig neu planen und konstruieren müssen, da eine neue Wägezelle normalerweise mit verändertem Bauraum einhergeht. 

Da Neuentwicklungen immer mit viel Geld, Zeit und Arbeitsaufwand einhergehen, hat HBK das Problem an der Wurzel gepackt und den SP4M-Footprint als Industriestandard etabliert. 

Was bedeutet „Footprint“?

Ein Footprint beschreibt die für die Montage ausschlaggebenden Maße einer Wägezelle:  die Abmessungen der oberen und unteren Anschlagflächen, die Lage und Abstände der Gewinde für die Verschraubung und die Gewindegrößen. Für den SP4-Footprint heißt das, 150 mm Länge, 25 mm Breite, sechs Gewindebohrungen der Größe M6 für die Installation sowie ein weiteres M6-Gewinde und ein Feingewinde für die Integration eines Überlastanschlags.

"Sie gehört zu den meistverkauften Plattfomwägezellen am Markt. Die Wägezelle ist so erfolgreich, dass auch andere Hersteller die Abmessungen der SP4M übernommen haben – und bis heute danach bauen.": Thomas Langer, Internationaler Produktmanager für Wägetechnik bei HBK.

HBK hat den SP4-Footprint zu einem Industriestandard für Plattformwägezellen gemacht, der branchenübergreifend zum Einsatz kommt. Das einheitliche Maß der Wägezellen hilft  Maschinen-, Waagen- und Anlagenbauern, flexibel zu bleiben sowie Zeit und Kosten bei der Entwicklung zu sparen, da Wägezellen mit gleichem Footprint ohne konstruktive Anpassungen ausgetauscht werden können. Außerdem können Anlagen einfach mit der Technologie von HBK, dem globalen Technologieführer für Messtechnik, aufgewertet werden, da das Format des SP4-Footprints in der Branche von vielen Messtechnikherstellern genutzt wird. 
 
Dank des SP4 Footprints lassen sich Wägesysteme einfach an unterschiedliche Anforderungen wie Nennlast, Schutzart und Genauigkeitsklasse anpassen. 

Die verschiedenen Modelle im SP4-Footprint

Der Allrounder: Die SP4M

  • Nennlast 1 kg ... 200 kg

Mit einem kosteneffektiven Körper aus Aluminium und einer Genauigkeitsklasse bis zu C6MR, sowie einem Höchstteilungswert von bis zu 20.000 ist die SP4M, die erste Wahl für eine eichfähige Plattformwägezelle.  

Mehr über die SP4M herausfinden

Für raue Einsätze: Die PW15B

  • Nennlast 7.5 kg ... 200 kg

Die Plattformwägezelle PW15B von HBK verfügt über einen korrosionsbeständigen Messkörper aus 1.4545 Edelstahl, um langfristig gegen aggressive chemische Reinigungsmittel beständig zu sein.

Mehr über die PW15B herausfinden

Absolut wasserdicht: Die PW15AH

  • Nennlast 10 kg ... 100 kg

Die PW15AH ist dank hermetischer Kapselung und Schutzart IP68/IP69K in widrigen Umgebungen einsetzbar und auch Hochdruckreinigung geeignet. Für höchste Qualität testet HBK jede PW15AH über 100 Stunden in 1 Meter Wassertiefe.

Mehr über die PW15AH herausfinden

Flexibel und gut geschützt: Die PW15PH

  • Nennlast 10 kg ... 100 kg

Die PW15PH ist baugleich mit der PW15AH, aber dank Gerätestecker statt fest installiertem Kabel lässt sich die Wägezelle von HBK schnell und einfach ein- und ausbauen. 

Mehr über die PW15PH herausfinden

Easy to clean: Die PW25

  • Nennlast 10 kg ... 20 kg

Die PW25 von HBK in „easy-to-clean“-Bauart ist gleichzeitig in den Maßen des SP4-Footprint konstruiert. Auf der elektropolierten runden Oberfläche können Schmutz und Staub nicht anhaften und Wasser läuft einfach ab, fast wie bei einem Lotuseffekt – bestens geeignet für hohe hygienische Anforderungen.

Mehr über die PW25 herausfinden 

Die Hygienische: PW37P

  • Nennlast 50 kg… 200 kg

Die PW37P ist EHEDG-zertifiziert und erfüllt somit höchste Hygieneanforderungen welche z.B. in der Lebensmittelindustrie benötigt werden. Am Messkörper mit einer elektropolierten Oberfläche auf 0,8 μm Rauheit perlen Flüssigkeiten einfach ab und dank 1.4545 Edelstahl ist die PW37P gegen aggressive Reiniger resistent. Die optimierte Geometrie sorgt dafür, dass Flüssigkeiten vollständig abfließen können und sich weder Schmutz noch Produktrückstände ansammeln können.

Mehr über die PW37P herausfinden

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.