Let's ask... Thomas!

Thomas Hesse absolvierte zunächst eine Ausbildung als Industrieelektroniker und studierte anschließend Elektrotechnik. Er ist seit mehr als 30 Jahren bei HBM und seit über 10 Jahren in der Academy tätig. Seine Schwerpunktthemen in der Academy sind Drehmomentmessung, Kraftmessung, Messunsicherheit, Dehnungsmessstreifen, Messtechnik-Software und Datenerfassungssysteme sowie kundenspezifische Seminare. Bevor er Trainer der Academy wurde, war er im Vertriebsaußendienst und im technischen Support bei HBM tätig. Thomas ist Hobbykoch und Genießer der italienischen Küche.

4 Fragen an Thomas:

Wie kamst du zu HBM?​

Die Firma ist mir in meinem Elektrotechnik-Studium begegnet. Mit war schon immer klar, dass ich nach dem Studium in den Vertrieb gehen möchte, mit Menschen arbeiten. Bei HBM bot sich dann zum richtigen Zeitpunkt eine offene Stelle an. Ich dachte, ich schaue mir das an und bleibe vielleicht ein paar Jahre und sehe mich dann weiter um. Die Bandbreite der Produkte und Kunden und damit auch der Aufgaben ist aber so interessant, dass ich geblieben bin. ​

Aus dem Vertrieb kamst du dann zur Academy?​

Genau, als die Academy gegründet wurde, wurde ich direkt gefragt, ob ich dort mitarbeiten möchte. Es macht mir Spaß, Menschen Wissen zu vermitteln – daher habe ich Ja gesagt. ​

Welche Technologie begeistert Sie in der Messtechnikwelt am meisten?​

Drehmoment ist und bleibt die faszinierendste Messgröße – und ein Drehmomentaufnehmer ist wie der Mercedes der Messtechnik. Davon lasse ich mich begeistern. ​

Frage zum Schluss: Muss Messtechnik Spaß machen?​

Nein, muss sie nicht. Messen ist kein Selbstzweck wie ein Kinobesuch oder Sportwagenfahren. Messen ist eine reine Notwendigkeit zur Informationsbeschaffung. Das Ziel ist es, diese Notwendigkeit so einfach und sicher wie möglich umzusetzen, optimal und hochwertig. 

 

Thomas' Videobotschaft anschauen

 

Haben Sie Fragen an unseren Kollegen?

Dann senden Sie Thomas Ihre Fragen mithilfe des untenstehenden Formulars.