Current Zero Testing

Der Strom-Nulldurchgang "Current Zero" (CZ) beschreibt Phänomene beim Öffnen von Hochleistungsschaltern. Zum heutigen Zeitpunkt scheint es unwahrscheinlich, dass Leistungsschaltkreise ohne elektrische Lichtbögen wirtschaftlich unterbrochen werden können.

Leistungsschalter basieren darauf, dass sich Kontakte voneinander weg bewegen. Dadurch kommt es zur Bildung eines Lichtbogens zwischen den Kontakten. Die "Current Zero" Phänomene sind ein Indikator für Druck, Temperatur, Ionendichte, Plasmaentstehung, etc.

"Current Zero"-Messungen werden durchgeführt, um Phänomene an Lichtbögen zu untersuchen und die dominierenden Parameter für eine erfolgreiche Stromunterbrechung zu bestimmen.

Hardware-Anforderungen an Messgeräte für "Current Zero"-Tests

Um für "Current Zero" Tests per Lichtwellenleiter isolierte Digitalisierer verwenden zu können, sind folgende Anforderungen zu erfüllen:

  • vertikale Auflösung
  • Bandbreite
  • Immunität gegen schnelle Spannungsspitzen
  • Immunität gegen Magnetfelder

6600 HV Digitalisierer für Hochleistungslabor geeignet

Die Tests wurden im High Power KEMA-Labor in Arnhem in den Niederlanden, einem der führenden Experten im Bereich der High Power Tests, durchgeführt. Angesichts des Fehlens von Standards und allgemein anerkannten Methoden für diese Tests, hat die KEMA ein dediziertes Test-Programm basierend auf der zehnjährigen Erfahrungen mit "Current Zero“ Messungen definiert und erfolgreich absolviert.

Ihre Vorteile

  • Eignung von der KEMA geprüft
  • Hardware für die Strom-Nulldurchgangs-Bestimmung
  • Entwickelt für Schaltleistungs-Anwendungen
Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.