Orwin entscheidet sich für HBM-Messverstärker zur Überwachung kritischer Prozesse

Orwin, einer der größten Hersteller von Automatisierungssystemen und Sondermaschinen mit Sitz in Großbritannien, setzt den MP85ADP von HBM in einer Montagelinie für so genannte aktive Motorlager ein. Durch das Erfassen von Schwingungen und ein entsprechendes Einstellen der Steifigkeit des Motorlagers zur Schwingungskompensation reduziert das aktive Motorlager Geräusche und Schwingungen im Fahrzeuginnenraum.

Das aktive Motorlager hat sich bei der Reduktion von Geräuschen und Schwingungen im Fahrzeuginnenraum bestens bewährt; Orwin-Kunden äußerten sich sehr zufrieden über das Endergebnis.

Eine Schlüsselkomponente in der Montagelinie

Der MP85ADP ist eine Schlüsselkomponente in der Montagelinie, da er für Messungen und die Qualitätskontrolle der eingeleiteten Kraft und des Abstands beim Crimpen eingesetzt wird; dies zählte zu den Hauptkriterien des Kunden. Der Verstärker ist sehr schnell und stellt alle Spitzen und Extremwerte, die während eines Prozesses auftreten, übersichtlich dar, sodass jedwede Risse oder defekte Teile schnell identifiziert und korrigiert werden können.

Orwin entschied sich für den MP85ADP, da die Ingenieure während der Überwachung der eingeleiteten Kraft und des Abstands beim Crimpen bis zu acht Messfenster eingeben können. Die von Orwin eingegebenen Algorithmen ermöglichten das Verfolgen des Fortschritts von Abstand und Kraft mithilfe einer Kraft-Wegüberwachungskurve und damit das umgehende Erkennen jedweder, während des Crimpens auftretender Fehler. Dadurch konnte eine Übertragung von Fabrikationsfehlern auf die nächste Stufe des Montageprozesses sicher ausgeschlossen werden.

Dies war von entscheidender Bedeutung für die Orwin-Kunden.

Der MP85ADP verarbeitet die Daten von bis zu 300 Fügezyklen pro Minute - und sorgt so für höchste Zuverlässigkeit, selbst in den schnellsten Produktionslinien. Dank industrieller Feldbus-Technologie und digitaler Ein- und Ausgänge konnte Orwin den Verstärker leicht und optimal in seine Automatisierungsumgebung integrieren.

Datenfernzugriff

MP85ADP Industrie-Messverstärker

Orwin profitierte in vielerlei Hinsicht vom Einsatz des MP85ADP, u. a. von der Datenexportfunktion, die die Datensicherung auf einem Remote-Server ermöglicht. Dadurch konnte der Orwin-Kunde bequem aus der Ferne auf die Daten aller Teile zugreifen, die die Maschine zuvor durchlaufen hatten.

Ein anderes, für Orwin wichtiges Leistungsmerkmal des MP85ADP ist die Barcode-Funktion für die vollständige Rückführbarkeit von Komponenten. Diese Funktion war für dieses Projekt besonders wichtig, um die wesentliche Kundenanforderung nach der Erfassung jedes einzelnen Teils erfüllen zu können.

Des weiteren kann der MP85ADP problemlos in eine Reihe von Systemen integriert werden; auch die Inbetriebnahme ist denkbar einfach. Der Kommentar von Orwin: "Von früheren Projekten mit HBM wissen wir, dass HBM-Produkte zuverlässig und benutzerfreundlich sind und durch einen exzellenten After Sales-Support unterstützt werden."

Obwohl die Maschine auch eine Werkzeugumrüstung ermöglicht, wird sie vorwiegend zum Herstellen zweier Crimp-Varianten genutzt, einer Rechts- und einer Linksversion, die beide gleich groß sind. Der Vorteil für den Orwin-Kunden: bei Bedarf kann die Maschine zusätzliche Varianten produzieren.

Orwin International

Orwin bietet eine über 30-jährige Fachkompetenz und Sachkenntnis, über die das Unternehmen Zugang zu nahezu jedem Markt und jeder Technologie gewinnen konnte. Das bedeutet, dass wir unsere Konstruktion genau an Ihre Anforderungen anpassen können. Circa 40% der Aufträge sind für den Export, wobei Orwin über ein breites Spektrum an internen Ressourcen verfügt, die alle Arten von Projekten unterstützen - vom Entwurf bis zur Installation und Instandhaltung.

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.