Digitaler Messverstärker mit OPC UA als neuem globalen IIOT-Protokoll

Das Potenzial der einheitlichen elektrischen Kommunikation hat in den letzten Jahrzehnten an Bedeutung gewonnen und die weltweite Zusammenarbeit und den Handel verbessert. Verschiedene Architektursysteme wurden entwickelt, um die Kommunikation von Maschine zu Maschine in verschiedenen Sektoren zu verbessern. Nur wenige sind jedoch so robust oder umfassend wie OPC Unified Architecture (OPC UA).

Was ist OPC UA?

OPC UA ist einer der weltweit erfolgreichsten Standards für die elektrische Kommunikation. Der Schwerpunkt liegt auf der Integration von Industrieanlagen in ein zusammenhängendes und kommunikatives System. Es kann mit mehreren Komponenten als Aktoren (Motoren oder Ventile) und digitalen Signalaufbereitern mit Messfunktion verbunden werden, um die Datenerfassung und Parametersteuerung zu verbessern. Die plattformübergreifenden Funktionen werden nicht durch eine inhärent starre Programmierung behindert. Die OPC UA ist jedoch als Open Source unter einer GPL 2.0-Lizenz gemäß ihren Industriespezifikationen verfügbar.

Dieser revolutionäre Standard für industrielle Konnektivität (M2M-Kommunikation) durch Signalaufbereiter, unabhängig von den mechanischen Ähnlichkeiten oder gemeinsamen Stärken der Komponenten.

Um von diesem Netzwerk zu profitieren, müssen Signalaufbereiter über OPC-UA-Funktionen verfügen. Direkte OPC-UA-Schnittstellen werden in großem Umfang für eine breite Palette von Produkten hergestellt, die in das Design der Komponente integriert sind.

Implementierung von Messverstärkern mit OPC UA

Die Implementierung des OPC-UA-Protokolls in der CPU und die Verwendung der Standard-Ethernet-Schnittstelle (TCP / IP) folgt den OPC-UA-Standards und ermöglicht mehrere Verbindungen mit verschiedenen Schnittstellen, Datenerfassungen und Steuerungssystemen. OPC-UA kann damit für Datenübertragung zu einem Server (Cloud) genutzt warden und ermöglicht somit  Data-Mining und die Generierung neue Anwendungen für die Service- und Produktionskontrolle.

Integrations- und Systemtopologien

ClipX arbeitet nach einem Plug-and-Play-Prinzip, bei dem bis zu sechs Geräte gleichzeitig synchronisiert werden können  oder auch mehrere Hundert, die als digitale Messkette im Feldbus-Netzwerk ablaufen.

Verwandte Inhalte

Industrie-Messverstärker
HBM bietet ein breites Spektrum von digitalen und analogen Messverstärkern zum Überwachen und Optimieren von Fertigungs- und Montageprozessen.