Video: Vom Drehmoment zum Test von Elektroantrieben – Optimierung der Investition in Ihren Drehmomentaufnehmer

Vom Drehmoment zum Test von Elektroantrieben: In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie die Investition in Ihren Drehmomentaufnehmer durch Verknüpfung mit dem Power-Analyzer der eDrive-Serie optimieren können.

Wir verwenden einen Prüfstand für einen Elektromotortest mit einem Drehmomentaufnehmer, der sich zwischen Antrieb und Bremse befindet.Mit diesem Prüfstand können wir Drehmoment und Drehzahl steuern, um uns die verschiedenen Ausgabezustände anzusehen und damit reale Szenarien nachzuvollziehen. Um die Vorteile des eDrive-Systems noch weiter zu veranschaulichen, haben wir die elektrische und mechanische Leistung eines Elektromotors abgebildet. Wenn Sie sich das Video ansehen, bekommen Sie einen Eindruck von der Darstellung in der Software.

Keine Zeit für das Video? Lesen Sie das Transkript:

Vom Drehmoment zum Test von Elektroantrieben: In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie die Investition in Ihren HBM-Drehmomentaufnehmer durch Verknüpfung mit dem HBM-Power-Analyzer der eDrive-Serie optimieren können. Werfen wir einen Blick auf die Hardware.

Die Hardware: Drehmoment, Power-Analyzer und Splitter-Box

In dem für den Elektromotortest verwendeten Prüfstand setzen wir einen Drehmomentaufnehmer ein, der sich zwischen Antrieb und Bremse befindet. Mit diesem Prüfstand können wir Drehmoment und Drehzahl steuern, um uns die verschiedenen Ausgabezustände anzusehen und damit reale Szenarien nachzuvollziehen. Die Ausgänge der Drehmoment- und Drehzahlaufnehmer sind an unseren eDrive-Power-Analyzer angeschlossen, mit dem die Spannungs- und Stromsignale zeitlich abgeglichen werden. 

Darüber hinaus besteht die Option, weitere Kanäle zur Messung von Temperatur oder Schwingung hinzuzufügen. Für Einstellung und Datenanalyse in der eDrive-Software kann der Power-Analyzer entweder an einen PC oder an ein Tablet angeschlossen werden. Das System lässt sich auch unter Zuhilfenahme unserer API über Software-Befehle einrichten.Mit der Splitter-Box werden Drehmoment- und Drehzahlausgang an den Power-Analyzer angeschlossen. Damit besteht die Möglichkeit, die Signale für Ihr Automatisierungssystem zu wiederholen.

Die eDrive-Software:

Um die Vorteile des eDrive-Systems noch weiter zu veranschaulichen, haben wir die elektrische und mechanische Leistung eines Elektromotors in der Software abgebildet.

Die eDrive-Software zeigt die Messung eines Drehstrom-Permanentmagnetmotors. Strom und Spannung sind rot und blau dargestellt, und Drehmoment- und Drehzahlausgang eines T12HP entsprechend rosa und grün.Mit dem eDrive-System lässt sich die gesamte Bandbreite von Drehmomentaufnehmern und elektrischen Signalen anzeigen und aufzeichnen. Die zeitliche Abgleichung dieser Signale ermöglicht eine sehr einfache Visualisierung der gemessenen Parameter und damit umgehende Entscheidungen durch die Nutzer. Achten Sie auf das von der Motorkonstruktion verursachte kleine Pendelmoment. Daran zeigt sich die hohe Genauigkeit und Bandbreite der Drehmomentmessung.

Den Motor auf Systemebene verstehen

Für Ereignisse wie einen Lastsprung, der in der Mitte des Bildschirms angezeigt wird, kann man genau beobachten, wie das elektrische System auf eine Änderung des Drehmoments reagiert. Damit lernen Nutzer, den Motor auf Systemebene zu verstehen. Zur Durchführung von Leistungsmessungen werden elektrische und mechanische Daten anhand der gleichen Zeitbasis gemittelt. Damit wird gewährleistet, dass es nicht zu einer Verschiebung der Signale untereinander kommt, und die Genauigkeit wird noch einmal erhöht. Mit dem eDrive-System wird der Frequenzausgang des Drehmomentaufnehmers unmittelbar durch hochpräzise Timer-Zählerkanäle gemessen. Das Frequenzsignal kann im unteren Teil des Bildschirms vergrößert dargestellt werden. 

Mit eDrive lässt sich diese Frequenz über einen kurzen Zeitraum, der auf dem mittleren Bildschirm angezeigt wird, bei voller Bandbreite mitteln. Im unteren Teil des Bildschirms wird der gemittelte Drehmoment-Zeitraum mit den elektrischen Signalen zur Berechnung hochpräziser Leistungs- und Effizienzmessungen synchronisiert. Die Möglichkeit der Aufzeichnung von Rohdaten und der Mittelwertbildung über bestimmte Zeiträume ermöglicht hochpräzise Messungen und Werte, denen Sie absolut vertrauen können.

Erhöhung der Genauigkeit Ihrer Messkette

Durch Verknüpfung des eDrive-Systems mit Ihrem Drehmomentaufnehmer können Sie nicht nur die Genauigkeit Ihrer Gesamtmesskette erhöhen, Ihnen stehen überdies anspruchsvollere Testmöglichkeiten zur Verfügung, wie etwa der zeitliche Abgleich elektrischer und mechanischer Signale in ihrer vollen Bandbreite. Unter dem Strich können Sie und Ihr Team die Entwicklungszeit Ihres Elektromotors verkürzen.

Die eDrive Lösung

Fragen? Sprechen Sie unseren Spezialisten Mitchell Marks an

Mitchell Marks, Business Development Manager, ist einer von vielen HBM-Spezialisten für die Prüfung elektrischer Maschinen und Antriebsstränge. Er besitzt einen Master in Elektrotechnik und freut sich auf Ihre Fragen zu unseren Anlagen, Produkten und Anwendungsbereichen.

Werde Teil der e-Power Community, um Tipps und Tricks zur Optimierung Deines Testaufbaus zu erhalten