Robuste Wägezelle für das präzise Verwiegen hängender Lasten

Die Zuglastwägezelle Z16A eignet sich für den hängenden Einsatz in der gravimetrischen Füllstandsmessung. Zur mechanischen Einbindung sind optional entsprechende Adapter erhältlich.

Mit der neuen Zuglastwägezelle Z16A bietet HBM eine einzigartige Lösung für das Verwiegen hängender Lasten. Anwendungen sind beispielsweise die gravimetrische Füllstandsmessung oder das Dosieren mit angehängten Prozessbehältern.

Die aus rostfreiem Edelstahl gefertigte Zuglastwägezelle Z16A ist in den Nennlasten 7,5 t und 15 t verfügbar. Sie ist in Ausführungen sowohl in Genauigkeitsklasse D1 als auch C3 gemäß OIML R60 erhältlich. Darüber hinaus ist Z16A hermetisch gekapselt und erreicht die Schutzart IP68/IP69K, was den Einsatz in feuchter Umgebung ermöglicht.

Durch die ausgefeilte Krafteinleitung eignet sich Z16A optimal für den hängenden Einbau in Behälter-, Band-, Dosier- und Hybridwaagen. Die Wägezelle ist EMV-geprüft nach OIML R60 (2006) und hält einer Belastung von bis zu 10 V/m stand. Mit Hilfe der optional erhältlichen Z16A-Adapter M36x3 ist eine einfache mechanische Integration möglich, alternativ sind Gelenkösen verfügbar. In Sechsleitertechnik werden verschiedene eichfähige Kabellängen angeboten. Diese Flexibilität reduziert den Installationsaufwand, ohne die Genauigkeitsklasse der Wägezelle zu beinflussen.

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.