Profitable Sensorlösung für Hersteller von Verpackungsmaschinen

FIT7A von HBM, die innovative Sensorlösung, tritt in Konkurrenz zu EMK-Sensoren.

Neue digitale Wägezellen stellen eine echte Alternative zu Sensoren basierend auf elektromagnetischer Kraftkompensation (EMK) dar. Mit einem bis zu 60% günstigeren Preis als die bislang häufig eingesetzten EMK-Sensoren ermöglichen die modernen DMS-basierten Wägezellen die Entwicklung komplett neuer Maschinentypen und Marktsegmente. Ein Beispiel sind Sortier- und Kontrollwaagen für die Nahrungsmittelbranche. Diese preissensitiven Märkte mit wachsenden Anforderungen an Präzision und dem Wunsch nach möglichst geringen Überfüllungen bei der Produktverpackung werden von der Neuentwicklung besonders profitieren.

Stellvertretend für diese neue Generation steht die neue digitale Wägezelle FIT7A von HBM. Mit der Genauigkeitsklasse C4 nach OIML R60 und einem Höchstteilungsfaktor Y von bis zu 25.000 ermöglicht FIT7A die Bearbeitung von über 180 Verwiegevorgängen pro Minute.

FIT7A verfügt über umfassende Funktionen für die Signalverarbeitung. Mit Hilfe von digitalen Filtern werden Störsignale wirksam unterdrückt. Verschiedene Triggerarten ermöglichen die exakte Erfassung des Gewichts. Die zugehörige HBM-Software PanelX unterstützt die Konfiguration durch eine intuitive Bedienoberfläche.

Weitere Informationen zur Wägetechnik von HBM unter www.hbm.com/FIT7

Kontakt / Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.