Die Industrial Cloud

In der Industrie 4.0 stellen Maschinen und Anlagen Produkte nahezu selbständig her. Dazu tauschen sie permanent sensible Daten aus – auch über die Grenzen des Unternehmens hinweg. Die Industrial Cloud bietet für diese Daten einen sicheren Ort.

Fort Knox für sensible Produktionsdaten

Machine-to-Machine-Kommunikation und eine Kommunikation zwischen Unternehmen sind typisch für die Industrie 4.0. Sie ermöglichen eine enge Zusammenarbeit und eine wirkungsvolle Prozessoptimierung. Vorausgesetzt, allen Akteuren stehen die benötigten Daten offen. Dabei handelt es sich meist um sensible Informationen – und diese benötigen Schutz vor unberechtigten Dritten.

In der Industrial Cloud tauschen Unternehmen schützenswerte Daten in einer virtuellen Umgebung sicher aus. Vor dem Hintergrund der horizontalen Vernetzung ist dies unverzichtbar. Schließlich sind die  internen Informationen nur für ausgewählte Partner bestimmt. Wie etwa Angaben zu in der Produktion benötigten Bauteilen, die in der Regel exklusiv für einen Lieferanten gedacht sind. Oder die Zustandsdaten einer Maschine. Diese benötigt nur der Dienstleister zur Fernwartung.

Die Industrial Cloud vernetzt Anwender, Sensoren und Maschinen sicher entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Waren lassen sich in der Folge flexibler, effizienter und intelligenter produzieren.

Mehr dazu...